Live im TV

07. Dezember 2017 08:40; Akt: 07.12.2017 09:43 Print

Heiratsantrag vor 649.000 ORF-Zusehern

Sein Partner konnte gar nicht Nein sagen - Ja allerdings auch nicht! ORF-Legende Günter Tolar machte seinem Gerald live im TV einen Heiratsantrag.

Heiratsantrag bei Armin Wolf. (Bild: Screenshot ORF)

Heiratsantrag bei Armin Wolf. (Bild: Screenshot ORF)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein tolar Fernsehmoment! Dienstagabend, 22.00 Uhr, Günter Tolar hat im ZiB-2-Studio neben Armin Wolf Platz genommen. Sechs Minuten lang sprechen die beiden über die Ehe für alle – nachdem bekannt wurde, dass diese auch für homosexuelle Paare geöffnet wird.

Umfrage
Sind Sie für "Ehe für alle" auch in Österreich?
55 %
38 %
7 %
Insgesamt 4651 Teilnehmer

Dann stellt Wolf eine persönliche Frage. Der TV-Mann will wissen, ob Tolar die Möglichkeit, die der Verfassungsgerichtshof geschaffen hat, nützen will. Antwort: "Wenn es machbar ist, werde ich es tun. Und wenn's nur ist, um irgendwelchen Leuten
etwas zufleiß zu tun." Wolf: "Das war jetzt quasi ein Antrag?" - "Ja."

Mit Prosecco angestoßen

"Heute" erreichte Tolar – er moderierte einst das Kabarett „Tohuwabohu“ im ORF und outete sich in einer „News“-Titelstory - am Tag nach dem ZiB-Interview. Dutzende Anrufe und Gratulationsmails habe er erhalten, so Tolar.

Und das Wichtigste: Als er vom ORF heimgekommen ist, haben sich sein Mann und er (seit 2002 ein Paar, seit 2010 verpartnert) umarmt. "Wir haben mit einem Glas Prosecco angestoßen. Es tut gut, dass wir ab 2019 vom Staat nicht mehr zu zweitklassigen Menschen gemacht werden."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kritischer Geist am 07.12.2017 09:30 Report Diesen Beitrag melden

    wieviele Zuschauer?

    Und wer glaubt wirklich, dass die ZIB-2 noch 649.000 Zuschauer hat? Diese linke Propagandasendung wird doch ohnehin nur mehr von einer rasch schwindenden linksalternativen Minderheit geschaut, die nur Nachrichten hören will, in denen die politisch korrekten Sprech- und Denkverboten eingehalten werden.

    einklappen einklappen
  • Van Degen am 07.12.2017 09:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Worte

    Schlimm das der öffentlich-rechtlicher Rundfunk für so etwas instrumentalisiert wird

  • Richard Lego Österreicher am 07.12.2017 10:27 Report Diesen Beitrag melden

    Furchtbar

    Selbstdarsteller die sich durch ihre mehr als unnötigen Aktionen bloß selbst disqualifizieren...abgesehen davon...er "machts ja eh nur deswegen um jemanden eines auszuwischen"....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Vota am 07.12.2017 13:10 Report Diesen Beitrag melden

    Tja...

    "Wenn es machbar ist, werde ich es tun. Und wenn's nur ist, um irgendwelchen Leuten etwas zufleiß zu tun." Dieser Leitspruch ist vielen Homosexuellen, meiner Meinung nach, zuzuschreiben. Kaum ist Ehe für alle offen gibts nix mehr zu meckern für die und schon wird was neues gefunden... Reformation der Ehe Bedinungnen weil Homosexuelle mit dem Ehevertrag nicht einverstanden sind... Einfach um irgendwelchen Leuten etwas zu Fleiß zu tun... Wenn sie sowieso nicht vorhaben treu zu bleiben, warum dann heiraten? Warum soll sich immer die Mehrheit der Minderheit anpassen?

  • Peda M. am 07.12.2017 13:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mein Geld für ....

    für das zahle ich Gebühren, das einem das Medium einen Sendeplatz gibt um sich erneut zu.....

  • Max Mustermann am 07.12.2017 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    So ein toller Sender - der ORF

    Im ORF ist es echt romantisch. Besonders schön auch immer vor Wahlen - wegen der politisch gefärbten und einseitigen Berichterstattung. Na, und die GIS mag ich ja auch so. Und die vielen erfundenen Zuseher.....

  • Kovalski am 07.12.2017 11:44 Report Diesen Beitrag melden

    Peinlich

    Mehr als peinlich sowas im TV zu sagen. Langsam schäme ich mich für Österreich, dass sowas zugelassen wurde...

  • Richard Lego Österreicher am 07.12.2017 10:27 Report Diesen Beitrag melden

    Furchtbar

    Selbstdarsteller die sich durch ihre mehr als unnötigen Aktionen bloß selbst disqualifizieren...abgesehen davon...er "machts ja eh nur deswegen um jemanden eines auszuwischen"....

    • Jentesar am 07.12.2017 11:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Richard Lego Österreicher

      unnötige aktion?ein Heiratsantrag aus liebe ist niemals unnötig ihr Kommentar hingegen ist sehr wohl unnötig

    • Vota am 07.12.2017 13:12 Report Diesen Beitrag melden

      @Jentesar

      In welcher Welt war dass denn bitte ein Heiratsantrag? Wo steht was von Liebe? "Und wenn's nur ist, um irgendwelchen Leuten etwas zufleiß zu tun" Das nennen Sie Liebe? Traurig...

    einklappen einklappen