Wetter-Ausblick

13. September 2017 15:23; Akt: 13.09.2017 15:24 Print

Noch einmal 30 Grad, dann kommt jede Menge Regen

Wer noch ein letztes Mal den Sommer genießen will, dem sei der Donnerstag ans Herz gelegt. Danach gibt es massenhaft Regen und die Temperaturen stürzen ab.

Die Temeperaturübersicht der nächsten Stunden. (Quelle: Windy)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Donnerstag startet im Südwesten mit einigen Wolken, sonst aber sonnig und föhnig. Genau der Föhn ist es, der für einen letzten Sommertag sorgt, bis zu 30 Grad sind im Osten möglich. Im Westen und Süden geht der Plan leider nicht auf, hier gibt es bei teils kräftigem Regen um und unter 20 Grad. Achtung: im Wiener Becken und am Alpenostrand sind schwere Sturmböen möglich.

Umfrage
Mögen Sie Regen?
18 %
59 %
23 %
Insgesamt 689 Teilnehmer

Am Freitag überwiegen südlich des Alpenhauptkamms sowie am Nachmittag ganz im Westen die Wolken, Regen fällt aber nur wenig. Vom Tiroler Unterland bis ins Nordburgenland scheint hingegen zeitweise die Sonne und es ziehen nur harmlose Wolkenfelder durch. In den Vormittagsstunden kann sich allerdings eine Zeit lang Nebel oder Hochnebel halten. Der Wind bleibt erhalten, die Temperaturen stürzen im vergleich zum Vortag um gut zehn Grad ab.

Viel Regen, viele Wolken

Der Samstag bringt unbeständiges und teils nasses Herbstwetter. Entlang der Alpennordseite vom Tiroler Unterland bis ins Nord- und Mittelburgenland überwiegen zumindest tagsüber die trockenen Phasen, hier regnet es in erster Linie in der Früh und dann wieder zum Abend hin ein wenig. Sonst muss man hingegen immer wieder mit Regen rechnen, am häufigsten und kräftigsten am Nachmittag im Süden. Wenig Wind und 10 bis 21 Grad.

Am Sonntag dominieren weiterhin die Wolken und zeitweise regnet es, wobei der Schwerpunkt aus heutiger Sicht in der Osthälfte in der ersten Tageshälfte liegt. Nach Westen und Südwesten zu werden die trockenen Phasen ab Mittag hingegen länger die Wolken lockern mitunter ein wenig auf. Im Donauraum, im östlichen Flachland und am Alpenostrand frischt allmählich teils lebhafter West- bis Nordwestwind auf. Die höchsten Werte liegen bei 12 bis 20 Grad.

Kühle Woche kommt

Trüb geht es dann bis Mitte der kommenden Woche weiter, wobei die Temperaturen noch weiter abstürzen. Von Montag bis Mittwoch geht die Temperatur aus derzeitiger Sicht kaum über 15 Grad hinaus.

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Klans Stritzi am 13.09.2017 18:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wuhuu

    Regen u kühl jaaaa freu mi drauf

Die neusten Leser-Kommentare

  • Klans Stritzi am 13.09.2017 18:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wuhuu

    Regen u kühl jaaaa freu mi drauf

>