Heftige Regenschauer

15. Juli 2017 17:05; Akt: 16.07.2017 08:10 Print

Unwetter-Alarm: Schwere Gewitter zogen über Wien

In der Hauptstadt ist es am Samstag zu teils heftigen Regenschauern und schlimmen Gewittern gekommen.

In Wien kam es am Samstag zu heftigen Regenschauern (Bild: keine Quellenangabe)

In Wien kam es am Samstag zu heftigen Regenschauern (Bild: keine Quellenangabe)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine dicke Regenwolke überdeckte am Nachmittag Wien und in Teilen der Hauptstadt regnete es sogar wie aus Eimern. In den Abendstunden sorgten dann schwere Gewitter für ordentlich Abkühlung.

In der Nacht sollte das Unwetter dann zwar wieder abklingen, heftige Regenfälle waren aber dennoch möglich. Durch den starken Regen herrschte auf den Straßen erhöhte Aquaplaninggefahr.

Bei lebhaftem bis kräftigem Nordwestwind waren am Samstag nicht mehr als 19 bis 21 Grad zu erwarten.

Sonntag

Der Sonntag startet mit viel Sonnenschein. Ab dem mittleren Vormittag machen sich aber immer wieder Quellwolken bemerkbar, die sich zum Abend hin jedoch wieder meist auflösen.

Dabei bleibt es weitgehend trocken, am ehesten bildet sich noch über dem Wienerwald ein kurzer Schauer.

Empfohlene Schutzmaßnahmen:

Halten Sie sich nach Möglichkeit nicht im Freien auf.

Suchen Sie nicht Schutz unter einzelnstehenden Bäumen.

Vermeiden Sie den Aufenthalt in Waldgebieten und unternehmen

Sie keine Wanderungen durch offenes oder erhöhtes Gelände.

Wenn Sie sich im oder auf dem Wasser befinden (baden, surfen, segeln, etc.) sollten Sie unbedingt und unverzüglich an Land gehen.

Stellen Sie sich auf Verspätungen von öffentlichen Verkehrsmitteln ein.

Bei Autofahrten: umsichtig fahren, auf abgebrochene Äste und Hagelbelag achten, bei Aquaplaning-Gefahr Lenkrad fest umgreifen und keine plötzlichen Beschleunigungs- und Bremsmanöver.

Halten Sie bei Starkregen oder Hagel nach Möglichkeit am Straßenrand oder auf einem Parkplatz an.

Bei Hagelgefahr: Auto nach Möglichkeit in die Garage stellen.

Befestigen Sie lose Gegenstände (Blumentöpfe, Gartenmöbel, Sonnenschirm etc.) oder bringen Sie diese in geschlossene Räume.

Vermeiden Sie den Kontakt mit Metallzäunen und –geländern.

(wil)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ruth weber am 16.07.2017 14:43 Report Diesen Beitrag melden

    Mag.

    Es schüttet wie aus Kübeln! NICHT:es regnete wie aus Eimern! Wir sind in ÖSTERREICH!

  • Mike G am 16.07.2017 14:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fremdsprache

    wenn man schon im Ausland arbeiten möchte, noch dazu als Journalist, dann sollte man auch der dortigen Sprache mächtig sein. in Wien schüttet es nämlich aus Kübeln!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ruth weber am 16.07.2017 14:43 Report Diesen Beitrag melden

    Mag.

    Es schüttet wie aus Kübeln! NICHT:es regnete wie aus Eimern! Wir sind in ÖSTERREICH!

  • Mike G am 16.07.2017 14:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fremdsprache

    wenn man schon im Ausland arbeiten möchte, noch dazu als Journalist, dann sollte man auch der dortigen Sprache mächtig sein. in Wien schüttet es nämlich aus Kübeln!