Skandinavien-Tief

13. November 2017 07:53; Akt: 13.11.2017 10:23 Print

Der Winter ist da: Die ersten Schneefotos

Eine Kaltfront sorgt in ganz Österreich für einen winterlichen Wochenstart.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tief "Numa" bringt endgültig den Winter nach Österreich. Montagfrüh fiel der Schnee vor allem im Westen und Süden bis in die Täler. Das gesamte Alpen- und Alpenvorland war in der Früh weiß. Die Temperaturen lagen um oder knapp über dem Gefrierpunkt.

Umfrage
Freuen Sie sich auf den Schnee?
40 %
26 %
3 %
31 %
Insgesamt 1982 Teilnehmer

Während in Vorarlberg und Tirol vor allem in höheren Lagen viele Ortschaften bereits unter einer dicken Schneedecke lagen, waren die Täler im Alpenvorland

Lediglich im Osten und Nordosten war es unter 400 Höhenmetern noch zu warm für Schnee. Vielerorts gab es allerdings Niederschlag. Vor allem Autofahrer müssen sich deshalb am Montag rüsten, erfahrungsgemäß wird ein Verkehrschaos nicht ausbleiben.


Der Tagesausblick auf Montag.

Es bleibt stürmisch

Der Dienstag startet entlang und nördlich der Alpen dicht bewölkt, dazu gehen vom Bregenzerwald bis zum Mariazellerland noch unergiebige Schneeschauer nieder. Ab Mittag bleibt es meist schon trocken und abseits der Alpen lockert es auch auf.

Unter Nordföhn früher freundlich wird es von Osttirol bis ins Südburgenland. Der teils kräftige, am Alpenostrand mitunter noch stürmische Nordwestwind lässt abends allmählich nach. Maximal 0 bis +8 Grad mit den höchsten Werten im Südosten.

Am Mittwoch halten sich inneralpin ein paar Nebelfelder, zudem ziehen alpennordseitig vormittags ein paar Wolken durch, es bleibt aber nach derzeitigem Stand trocken. Ab Mittag dominiert dann in weiten Teilen des Landes der Sonnenschein. Bei mäßigem Nordwestwind liegen die Höchstwerte zwischen 1 und 10 Grad.

Jetzt neu: Die Wetter-Prognose für 42.000 Orte in Österreich >>

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Österreicher am 13.11.2017 10:32 Report Diesen Beitrag melden

    Winter. Ein Naturphänomen?

    Oh Gott! Es ist Mitte November, der Winter ist da. Was für ein Naturereignis! Wenn aber ein Sahara-Sturm unsere Stadt mit einer gelben Sandschicht zudeckt und den Himmel rot färbt, kümmert das niemanden. Offenbar ist der größte Teil der Bevölkerung erstaunt darüber, dass es bei uns auch schneit. Das, sollte uns zu denken geben, nicht der Winter!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Österreicher am 13.11.2017 10:32 Report Diesen Beitrag melden

    Winter. Ein Naturphänomen?

    Oh Gott! Es ist Mitte November, der Winter ist da. Was für ein Naturereignis! Wenn aber ein Sahara-Sturm unsere Stadt mit einer gelben Sandschicht zudeckt und den Himmel rot färbt, kümmert das niemanden. Offenbar ist der größte Teil der Bevölkerung erstaunt darüber, dass es bei uns auch schneit. Das, sollte uns zu denken geben, nicht der Winter!