Eisige Woche steht bevor

25. Februar 2018 13:15; Akt: 25.02.2018 16:50 Print

Kälte-Schock: Jetzt friert Österreich so richtig ein

Die arktische Kältewelle hat Österreich fest im Griff. Auch die kommende Woche bringt keine Entspannung. Die detailgenaue Prognose für Ihre Region finden Sie hier >>

So schaut es am Bodensee (Schweizer Seite in Romanshorn) derzeit aus (Bild: Leserreporter)

So schaut es am Bodensee (Schweizer Seite in Romanshorn) derzeit aus (Bild: Leserreporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Österreich zittert! Ein Strom an arktischer Kaltluft vom Polarkreis beschert uns am Sonntag Tiefsttemperaturen bis zu minus 20 Grad. Starker Wind verstärkt das Kälteempfinden noch zusätzlich. Entspannung ist nicht in Sicht. Auch die kommende Woche wird bitterkalt.

Am Montag startet die Arbeitswoche eisig. Die spärlichen Sonnenstrahlen lassen die Frühtemperaturen von teilweise bis zu minus 20 Grad nur mäßig ansteigen. Tagsüber verdichten sich die Wolken überall. Mäßig bis lebhafter Nordwest- bis Nordostwind trägt sein Übriges zur klirrenden Kälte bei. Österreichweit liegen die Tageshöchsttemperaturen nur bei minus 9 bis minus 4 Grad.

Am Dienstag bleibt es weiter arktisch. In weiten Teilen des Landes überwiegen die Wolken, nur ganz im Westen scheint ein wenig die Sonne. Vor allem in den nördlichen Staulagen sowie ganz im Südosten kann es zeitweise auch unergiebig schneien. Im Osten und Südosten bläst mäßiger bis lebhafter Nordwest- bis Nordwind. Die Frühtemperaturen von minus 17 bis minus 7 Grad steigen auf maximal minus 9 bis minus 4 Grad.

Wie erleben Sie die Kälte? Schicken Sie uns Ihre Fotos an online@heute.at!

Auch am Mittwoch bleibt es trotz Sonnenschein klirrend kalt. Die Frühtemperaturen von minus 20 bis minus 11 Grad steigen auf maximal minus 9 bis minus 1 Grad, nur in Vorarlberg steigt die Quecksilbersäule auch knapp über den Gefrierpunkt.

Am Donnerstag verdichten sich im Westen und Südwesten die Wolken, hier kann es im Tagesverlauf besonders in den Südstaulagen etwas schneien. Der Wind weht schwach bis mäßig. In manchen Teilen Österreichs bringt ein Föhn etwas Entspannung. Die Frühtemperaturen liegen zwischen minus 17 und minus 3 Grad, in manchen Tälern nochmals unter minus 20 Grad. Die Tageshöchstwerte klettern im Westen mit bis zu plus 3 Grad erstmals wieder über den Gefrierpunkt. Im Rest Österreichs liegen sie noch bei minus 7 bis maximal 0 Grad.


Die lustigsten Winter-Fotos unserer Leser:

Die lustigsten Schneefotos der "Heute"-Leser

Lesen Sie mehr:

45.000 Orte online: Die detailgenaue Prognose für Ihre Region >>

Oberösterreich: Kältepol ist das Mühlviertel >>

Niederösterreich: Minus 19,4 Grad und keine Besserung in Sicht >>

Video: So bereitet sich Spittelau auf die polare Kälte vor

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • manu am 25.02.2018 15:06 Report Diesen Beitrag melden

    es wird alles übertrieben

    in den nächten hat es in wien zwischen -8 und -13 grad und unter tags -6 grad was ist daran so schlimm es ist WINTER und diese temperaturen sind normal für den winter also bitte hört auf immer alles zu übertreiben

    einklappen einklappen
  • Gebirgsziege am 25.02.2018 18:52 Report Diesen Beitrag melden

    Fr

    Hauptsache die Medien haben was zu berichten!! Was soll das ganze Theater mit der Eiseskälte? Hallo? Es ist Winter!! Hat jemand schon mal einen Winter mit 30°plus erlebt??? Jedes Kind weiß, dass es im Winter minus grade hat, wozu die tägliche, stündliche jammerei???

  • manu am 25.02.2018 17:08 Report Diesen Beitrag melden

    @Mani

    gehst du in der nacht spazieren? ich nicht ich schlafe in der nacht also ist es egal ob es in der nacht -13 oder -20 grad hat und unter tags sind es normale wintertemperaturen

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Bonanza66 am 25.02.2018 21:06 Report Diesen Beitrag melden

    So kalt

    Was soll die Übertreibung? Nicht mal die russischen Medien machen so einen Zirkus. Kälte wegen ein paar Tage unter null und einmal 5cm schnee und die Welt geht in Österreich fast unter. Unglaublich. Im Sommer das gleiche in grün. Hitzewelle weil es 1 woche mehr als 30 Grad hat. Eine reine Katastrophe. Lol :-)

  • emmi33 am 25.02.2018 20:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eisige Kälte

    Nun erwischt es auch viele Österreicher...

  • rimA am 25.02.2018 19:27 Report Diesen Beitrag melden

    rimA

    Liebe Gebirgsziege ja die 30 waren fast vor kurzem in new york, + 24°C war es dort im warm, im winter!

  • Gebirgsziege am 25.02.2018 18:52 Report Diesen Beitrag melden

    Fr

    Hauptsache die Medien haben was zu berichten!! Was soll das ganze Theater mit der Eiseskälte? Hallo? Es ist Winter!! Hat jemand schon mal einen Winter mit 30°plus erlebt??? Jedes Kind weiß, dass es im Winter minus grade hat, wozu die tägliche, stündliche jammerei???

  • manu am 25.02.2018 17:08 Report Diesen Beitrag melden

    @Mani

    gehst du in der nacht spazieren? ich nicht ich schlafe in der nacht also ist es egal ob es in der nacht -13 oder -20 grad hat und unter tags sind es normale wintertemperaturen

    • Müller Andreas am 26.02.2018 10:18 Report Diesen Beitrag melden

      Baby

      Hast völlig recht, keiner geht nachts spazieren. Es ist WINTER!!! Wann, wenn nicht jetzt. Vergesst bitte nicht auf unsere Vögel!! Die finden jetzt nichts mehr zu fressen. Bitte füttern.

    • Seebär am 26.02.2018 11:46 Report Diesen Beitrag melden

      Seebär

      Im Winter in den Tropen hats +30 Grad

    einklappen einklappen