Temperatursturz

19. August 2018 15:07; Akt: 20.08.2018 08:14 Print

Wann die Hitzewelle zu Ende geht

Eine markante Kaltfront aus Nordwesten nähert sich Österreich. Dann ist es aus mit der großen Hitze.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gute Nachrichten für Hitze-Muffel, weniger gute für Hochsommer-Fans: Am Freitag erreicht eine Kaltfront Österreich und bringt instabiles Wetter mit. Die Temperaturen sinken rasant, es kühlt ordentlich ab. So schaffen es die Temperaturen Ende der Woche nicht mehr über die 20-Grad-Marke.

Umfrage
Wie mögen Sie das Wetter am liebsten?

Bis zum Wochenende bleibt es aber noch hochsommerlich warm und meist sonnig.

Die detaillierten Aussichten:

Der Montag beginnt von Vorarlberg bis ins Salzkammergut mit ein paar Wolken, bis auf einzelne Schauer im Bereich der Nordalpen bleibt es aber trocken. Abseits davon scheint von Beginn an die Sonne. Am Nachmittag bilden sich vor allem in den Alpen lokale Schauer oder Gewitter. Im Flach- und Hügelland bleibt es hingegen sonnig und trocken. Der Wind weht schwach, im Norden mäßig aus westlicher Richtung und die Temperaturen steigen auf 24 bis 34 Grad.

Am Dienstag stellt sich bei nur wenigen Wolken im ganzen Land sonniges und hochsommerliches Wetter ein. Das Schauer- und Gewitterrisiko ist gering, am ehesten entstehen im Bereich des Alpenhauptkamms sowie der südlichen Gebirgsgruppen isolierte Wärmegewitter. Am Alpenostrand weht anfangs teils lebhafter Nordwestwind, sonst spielt der Wind nur eine untergeordnete Rolle. Die Temperaturen steigen auf 25 bis 34 Grad mit den höchsten Werten im östlichen Flachland.

Der Mittwoch bringt eine Fortsetzung der Hitzewelle. Bei nur harmlosen Wolken dominiert zunächst im ganzen Land der Sonnenschein. Im Laufe des Nachmittags entwickeln sich von Vorarlberg bis zur Weststeiermark lokale Wärmegewitter, im Flach- und Hügelland bleibt es trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 25 und 34 Grad.

Am Donnerstag scheint nach Auflösung örtlicher Nebelfelder im Bergland verbreitet die Sonne. Tagsüber bilden sich weiterhin vermehr Quellwolken und in weiterer Folge gehen besonders im Hügelland ein paar teils kräftige Wärmegewitter nieder. Weitgehend trocken bleibt es einmal mehr im östlichen Flachland sowie teils auch im Donauraum. Bei schwachem bis mäßigem Südwind erreichen die Temperaturen maximal 24 bis 34 Grad.

Mit dem Wochenende kommt die Abkühlung

Am Freitag ist es zunächst wechselhaft mit leichten Schauern. Der Nachmittag bringt wechselnd bewölktes Wetter mit einzelnen Regenschauern. Die Frühtemperaturen liegen bei rund 18 Grad. Im Tagesverlauf erwärmt sich die Luft auf rund 30 Grad.

Am Samstag ist es zunächst wechselhaft mit starken Schauern. Ab den Morgenstunden setzt sich überwiegend heiteres Wetter durch. Ab der Mittagszeit ist mit wechselhaftem Wetter mit teils kräftigen Schauern und Gewittern zu rechnen. Im Tagesverlauf werden maximal 25 Grad erreicht.

Am Sonntag erwartet uns stark bewölktes Wetter mit zeitweiligem Regen. Es weht frischer Nordwestwind. Die Frühtemperaturen liegen bei rund 13 Grad. Im Tagesverlauf werden nur noch rund 18 Grad erreicht. Im Vergleich dazu hat das Thermometer am Sonntag zuvor (19.8.) noch über 34 Grad angezeigt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • emmi33 am 19.08.2018 20:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hitze Muffel

    Bin froh, wenn es bald vorbei ist, vertrag die Hitze in meinem Alter nicht mehr so gut

    einklappen einklappen
  • dolcezza1 am 19.08.2018 21:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Zufriedenheit

    Ist es zu warm passt es den Leuten nicht, ist es kalt passts auch nicht! Egal was kommt, es wird wieder genörgelt!

    einklappen einklappen
  • Mike am 19.08.2018 19:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auf nie wiedersehen

    Endlich! War schon Zeit. Tschüss Sommer.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Rita am 20.08.2018 22:06 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    22-24 Grad wäre genau das richtige

  • mopi am 20.08.2018 16:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ändern

    wozu jammern? wir können das wetter eh nicht ändern.

  • Nicole am 20.08.2018 14:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hitze

    Hoffentlich stimmt es auch! Letztens sagten sie auch Abkühlung kommt und das war von 34 grad auf 32.. wenn man das Abkühlung nennt dann weiß ich nicht! Paar grad weniger wären schön und regen wäre schön dringend nötig! Die ganze Natur vertrocknet!

    • Joe heute am 20.08.2018 15:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Nicole

      richtig ich kann es kaum erwarten. und hoffentlich stimmt es auch diesmal.

    einklappen einklappen
  • Natiii am 20.08.2018 11:14 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich Ende

    Endlich ist der heisse Sommer wieder zu Ende. Die Tropennächte sind anstrengend

  • Agnes Krissmanek am 20.08.2018 09:23 Report Diesen Beitrag melden

    Sommer ade

    Bin traurig, wenn der Sommer vorbei ist! - Übrigens in der Nacht ist es ja schon viel kühler! Wir wohnen beim Lainzer Tiergarten und es hat seit einer Woche während der Nächte 16-19 Grad!