Winter nicht vorbei

14. März 2018 09:48; Akt: 14.03.2018 10:00 Print

Rote Schnee-Warnung für Österreich

Am Wochenende kommt der Winter nach Österreich zurück und bringt teils heftige Schneefälle mit sich. Meteorologen warnen schon jetzt vor den gefährlichen Bedingungen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ehe der Winter nochmal seine Zähne zeigt, stehen Österreich noch ein paar milde Frühlingstage bevor. Am Donnerstag liegt der Alpenraum unter dem Einfluss einer kräftigen föhnigen Südströmung, dabei steigen die Temperaturen in Salzburg auf bis zu 16 Grad. Auch am Freitag gibt es im Flachland noch zweistellige Tageshöchstwerte mit maximal 15 Grad in der Südsteiermark. "Am Samstag dreht die Strömung in Österreich aber auf Nordost und sehr kalte Luftmassen polaren Ursprungs gelangen in den Alpenraum", so UBIMET-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer. "Am Sonntag stellt sich in weiten Teilen des Landes Dauerfrost ein, somit steht uns ein Temperatursturz von mehr als 15 Grad bevor".

Auf dem Wetter-Blog "Österreichwetter" wurde eine erste Warnkarte veröffentlicht (siehe Diashow). In beinahe ganz Österreich, selbst im östlichen Flachland, werden Schneefälle erwartet. Bis zu 40 Zentimeter könnten in Osttirol, Kärnten, in der Obersteiermark bis nach Graz und dem ober- und niederösterreichischen Bergland dazukommen.

Jetzt 45.000 Orte online: Die detailgenaue Wetter-Prognose für Ihre Region >>>

Droht Verkehrschaos?

Doch der Frost streckt seine eisigen Hände sogar bis zur Bundeshauptstadt Wien aus. Im Wienerwald und den westlichen Bezirken sind bis zu 20 Zentimeter Neuschnee möglich. In der Wiener City und nördlich der Donau werden laut dem Blog noch bis zu 5 Zentimeter erwartet.

Es droht demnach ein Verkehrschaos in vielen Landesteilen. Besonders betroffen werden wohl Süd, A10 Tauern und A13 Brenner Autobahn sein. Vor allem auf der A2 im Bereich Packsattel ist mit größeren Problemen zu rechnen. Und auch auf der S6 Semmering Schnellstraße und auf der Wiener Außenring Autobahn (A21) sind Behinderungen durch hängengebliebene Fahrzeuge zu erwarten.

Schneefallgrenze sinkt bis in die Niederungen

Die Prognose der UBIMET gestaltet sich unterdessen weniger dramatisch: Am Samstag dominieren die Wolken und in den Morgenstunden setzt im Süden Regen ein. Noch am Vormittag sinkt die Schneefallgrenze bis in die Niederungen ab, wie weit der Niederschlag nach Norden ausgreift ist aber noch unsicher. "Die besten Chancen auf Schneefall gibt es in Kärnten und in der südlichen Steiermark", prognostiziert Manfred Spatzierer.

Aber auch vom Tiroler Unterland über die Obersteiermark bis zum Burgenland kann es zumindest zeitweise schneien. Dauerfrost gibt es bereits in höheren Lagen des Ostens, wie etwa im Waldviertel, im Mariazellerland oder in der Buckligen Welt.

Sonntag wird bitterkalt

Auch die Experten der ZAMG haben für Wien, Niederösterreich, Burgenland und großen Teilen der Steiermark eine Warnung wegen Kältestress am Sonntag ausgegeben. Es wird nämlich frostig kalt mit Tageshöchsttemperaturen von -8 bis -3 Grad. Nur im Westen und Süden sind auch zaghafte Plusgrade möglich. Durch den starken Wind ist regional mit teils erheblichen Schneeverwehungen zu rechnen.

"Im östlichen Flachland zeichnet sich verbreitet ein Eistag ab", sagt Spatzierer, "Winterreifen und Winterkleidung stehen somit wieder an der Tagesordnung". Nicht vergessen: Bereits raus gestellte Pflanzen müssen wieder vor Frost geschützt werden.
Im Laufe der kommenden Woche steigen die Temperaturen dann voraussichtlich langsam wieder etwas an.

Die Kälte-Fotos der "Heute"-Leser:
Kälte-Fotos der "Heute"-Leser

Das könnte Sie auch interessieren

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Resi am 14.03.2018 10:05 Report Diesen Beitrag melden

    Noch Winter

    Echt jetzt? Im Winter nochmals Schnee und Kälte? Na sowas!

    einklappen einklappen
  • gironnimo am 14.03.2018 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genug Schnee

    für die Osterferien und danach gibt's das obligate Aprilwetter

  • Pinguin am 14.03.2018 20:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wetter

    Na da bekommen wir es kalt und warm! Ich freue mich schon so sehr auf den Frühling!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sattelfahrer am 15.03.2018 03:15 Report Diesen Beitrag melden

    Sattelfahrer

    Es werden schon etliche Fahrzeuge mit Sommerreifen unterwegs sein die wieder für kaos und Unfälle sorgen.Leider zu früh gefreut!

  • gironnimo am 14.03.2018 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genug Schnee

    für die Osterferien und danach gibt's das obligate Aprilwetter

  • Pinguin am 14.03.2018 20:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wetter

    Na da bekommen wir es kalt und warm! Ich freue mich schon so sehr auf den Frühling!

  • Resi am 14.03.2018 10:05 Report Diesen Beitrag melden

    Noch Winter

    Echt jetzt? Im Winter nochmals Schnee und Kälte? Na sowas!

    • gandalf am 14.03.2018 13:50 Report Diesen Beitrag melden

      Zurück in die Volksschule

      Seit 1. März ist Frühling. Na sowas!

    • Resi 2 am 14.03.2018 20:08 Report Diesen Beitrag melden

      Hallo!

      Frühlingsanfang 2018. 17:15 Dienstag, 20. März

    • Gandalf 2 am 14.03.2018 20:52 Report Diesen Beitrag melden

      Unbelehrbar

      Meteorologischer Frühlingsbeginn war bereits am 1. März ;)

    • Rudolf S am 14.03.2018 21:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @gandalf

      ja gandalf zurück in die Volksschule 21 März ist Frühlings Anfang

    einklappen einklappen