Eisenbahner-Bauten St. Pölten

16. Mai 2017 07:00; Akt: 15.05.2017 22:23 Print

ÖBB braucht Wohnungen: Viele Mieter vor dem Aus

Aufruhr in den Eisenbahner-Bauten in St. Pölten: Rund die Hälfte der Verträge dürften nicht verlängert werden. Viele Mieter zittern um ihre Zukunft.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Einige Langzeit-Bewohner in den „Eisenbahner-Bauten“ in St. Pölten haben bereits Post erhalten: Die Verträge aller Nicht-Eisenbahner werden nicht verlängert – Hunderte müssen in den nächsten Jahren raus. Die Wohnungen sollen neu adaptiert und schließlich alle Kategorie A werden.

Roman Lang (51) aus der Viktor-Adler-Straße: „Ich wohne seit 15 Jahren um aktuell 275 € im Monat da, habe 5.000 Euro in die Küche und 2.000 Euro in eine Sicherheitstüre gesteckt. Ich bin zu 60 Prozent behindert, habe 800 € im Monat. Eine Wohnung am freien Markt kostet 500 bis 700 € – für mich völlig utopisch! Wenn ich meine Bleibe verliere, ende ich als Sandler. Der einzige, der uns hilft, ist Klaus Otzelberger von der FP. Und ich komme aus einer roten Familie.“

Hausmeisterin Eva Koppenberger (56) ist Vertragsbedienstete der ÖBB (somit nicht direkt betroffen), aber ihr Sohn wird ausziehen müssen: „Wir sind hier eine große Familie, In- und Ausländer leben friedlich zusammen. Einige wohnen seit über 40 Jahren da. Und jetzt müssen alle „Nicht-ÖBBler“ auf einmal raus? Das kann ich nicht verstehen."

Christopher Seif (ÖBB) betont: „Keiner wird hinausgeschmissen, es werden nur bestehende Mietverträge nicht verlängert. St. Pölten hat mit der Lehrwerkstatt und dem TS (Technisches Service) in den nächsten Jahren einen erhöhten Bedarf an ÖBB-Dienstwohnungen.“

(Lie)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Spazilein am 16.05.2017 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    Miete erhöhen

    Meine Mutter hat Mindestpension und bezahlt 470,00 im Monat, am Land!? Der Herr bekommt ja auch Miet-Zuschuss!! Eine Freundin von mir hat eine Zweitwohnung aus der Zeit als Sie in der Voest/Linz gearbeitet hat und benutzt sie nur wenn sie in Linz ausgeht und nicht aufs Land in ein nobles Haus, heimfahren will? Beste Lage, Miete ca. 300,00 inkl. BK für ca. 60m² ! Das gehört unbedingt überprüft! Viele Leute suchen eine Wohnung!

  • myopinion am 16.05.2017 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    ÖBB Wohnungen

    Den ÖBB gehts wohl darum, nicht neu bauen zu müssen. Was zählen da schon langjährige Mieter, die immer brav bezahlt haben u. nicht auffällig wurden. Zumindest könnte man den Mietern ja andere Wohnungen anbieten, die sie sich leisten können.

    einklappen einklappen
  • karin am 16.05.2017 08:19 Report Diesen Beitrag melden

    Utopisch

    Es ist utopisch 500-700 Euro Miete zu bezahlen? Das ist Realität! Wir müssen das auch bezahlen!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Da Orge am 02.06.2017 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    Frechheit

    "nur bestehende Mietverträge nicht verlängert" das ist nichts anderes nur weniger unfein ausgedrückt. Pfui liebe ÖBB. Wenn sie sanieren und erhöhen ist ja noch verständlich aber das gesamte Eigentum an eine Gesellschaft übergeben ist eine Sauerei sondergleichen.

  • cosmashiva am 20.05.2017 21:55 Report Diesen Beitrag melden

    multikulti

    ich finde es schräg das fast jeder nach multikulti schreit und dort wo es wirklich funktioniert werden die menschen auseinander gerissen. in diesen höfen leben christen mit muslimen, österreicher mit vielen nationen und es funktioniert. naja funktionierte.(

  • Josef am 17.05.2017 23:53 Report Diesen Beitrag melden

    ÖBB braucht Wohnungen

    Ihr seid leider Österreicher mit denen kann man das machen, alle Anderen werden bevorzugt, ihr wisst wer gemeint ist, danke ÖBB

    • cosmashiva am 20.05.2017 21:50 Report Diesen Beitrag melden

      schräg

      naja, ich weis sehr genau was du meinst und ja ,die optik ist etwas schräg.

    einklappen einklappen
  • Mieter am 17.05.2017 04:05 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Hat hier nicht eh schon die Firma X mindestens an die 100 Wohnungen saniert wo bis JZ noch keiner drin wohnt schon klar das in den 80m2 Wohnungen keiner von den Bediensteten wohnen will weil als 2 Wohnung der Preis auch zu hoch ist. Stehn noch genug solcher Wohnungen frei die für nicht Bedienstete auch schon nicht mehr erschwinglich sind... Finde ich eine Frechheit die Leute raus zuwerfen die sich mühsam die Wohnungen selbst saniert haben. Meistens sind es halt die 50m2 Wohnungen was dann die ÖBB wieder haben will.

    • cosmashiva am 20.05.2017 22:00 Report Diesen Beitrag melden

      Kopfschütteln

      Christopher Seif (ÖBB) betont: Keiner wird hinausgeschmissen, es werden nur bestehende Mietverträge nicht verlängert. Dieser Satz ist Unmenschlich, beleidigend und saublöde zugleich, dieser Herr sollte erst denken , dann reden.

    einklappen einklappen
  • Mieter am 16.05.2017 22:40 Report Diesen Beitrag melden

    In 3 monate wo????

    Hallo, wir sind  von 3 Jahren in die QBB.Am Freitag ich hab den brif aus QBB als am 31. august 2017, unsere vatrag ist aus und wollen nicht zu erweitern, so dass wir mus auszin in 3 Monaten.. Ich bekam einen Schock wo kann ich auszin  mit einem Kind von 12 Monaten in 3 Monaten???  Wenn wir umgezogen, in der Wohnung wurde unbewohnbar.Wir investierten bis zu 10.000, da wurde mir gesagt, dass ich bleiben kann, solange ich will, und dass der Vertrag verlängert wird. Und jetzt bin ich in 3 monate mit allen auf der Straße und mit einem klaine baby...

    • kein ÖBBler am 17.05.2017 07:52 Report Diesen Beitrag melden

      kann passieren...

      Es sind nun mal ÖBB Dienstwohnungen, die nach zig Jahren renoviert werden "müssen" und danach natürlich wieder vermietet werden, an ÖBBler, für diese sind die Wohnungen ja auch gedacht.... Klar hat der eine oder andere Geld investiert, aber dafür auch sehr günstig gewohnt!! Man findet auch mit zwei kleinen Kindern eine neue Wohnung, man muss sich eben darum kümmern!!

    einklappen einklappen