Rathausplatz St. Pölten

09. August 2016 03:05; Akt: 20.08.2016 03:40 Print

"Rassist wollte mich und 4 Freunde mit Auto überfahren"

"Überall, wo ich hinkomme, jagt man mich. Aus dem Sudan musste ich flüchten, in Amerika rannte mir meine eifersüchtige Ex-Freundin mit einer Pistole hinterher, und in St. Pölten hätte mich am Wochenende beinahe ein Rassist mit seinem Pkw getötet", erzählt James G. (29) mit einer Lockerheit, die baff macht.

 (Bild: Joachim Lielacher)

(Bild: Joachim Lielacher)

Fehler gesehen?

"Überall, wo ich hinkomme, jagt man mich. Aus dem Sudan musste ich flüchten, in Amerika rannte mir meine eifersüchtige Ex-Freundin mit einer Pistole hinterher, und in St. Pölten hätte mich am Wochenende beinahe ein Rassist mit seinem Pkw getötet", erzählt James G. (29) mit einer Lockerheit, die baff macht.


Erst als der kräftige Afrikaner mit "Heute" an den Tatort in St.Pölten zurückkehrt, verfinstert sich seine Miene: "Hier am Rathausplatz habe ich kurz nach Mitternacht mit vier schwarzen Freunden auf ein Taxi gewartet, als ein Autofahrer wenige Meter vor uns hielt und uns eine Minute vom Wagen aus anstarrte." Der Lenker fuhr weiter, tauchte aber nach einem Häuserblock wieder auf und visierte die fünf Afrikaner an.

"Wären wir nicht zur Seite gehechtet, hätte er uns niedergemäht. Er schimpfte uns noch 'Baumaffen', zeigte uns den Mittelfinger und flüchtete." Aber exakt in diesem Moment bog ein Streifenwagen um die Ecke, die Polizei war somit Augenzeuge, nach kurzer Verfolgung nahmen die Beamten den Ausländerhasser (67) fest. Der Mostviertler hatte keinen Führerschein, dafür 1,7 Promille im Blut. Er wurde wegen Gemeingefährdung angezeigt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren: