Am heißesten Tag

20. August 2012 16:00; Akt: 20.08.2012 17:14 Print

Feuerwehr befreite Kind aus glühendem Auto

Ausgerechnet am heißesten Tag des Jahres wurde ein dreieinhalbjähriges Kind in Puchberg am Schneeberg in einem Auto eingesperrt. Eltern und Nachbarn konnten nicht helfen, erst die Feuerwehr befreite das Kind aus der misslichen Lage.

storybild

(Bild: FF Puchberg/Symbolfoto/Archiv)

Fehler gesehen?

wurde ein dreieinhalbjähriges Mädchen in Puchberg am Schneeberg in einem Auto eingesperrt. Eltern und Nachbarn konnten nicht helfen, erst die Feuerwehr befreite das Kind aus der misslichen Lage.


Der unglückliche Vorfall ereignete sich am Montagnachmittag in der Schwarzngründgasse in Puchberg. Ein Kind wurde in einem Pkw eingeschlossen. Auch in Puchberg am Schneeberg lagen die Temperaturen am Montag jenseits der 30 Grad-Marke.

Erst nach einer halben Stunde 122 gewählt

Befreiungsversuche der Eltern und Nachbarn schlugen fehl, da der Schlüssel im Zündschloss steckte. Als das Kind nach einer halben Stunde noch immer eingeschlossen war, rückten die Freiwilligen Feuerwehren Puchberg und Ternitz-Sieding mit zehn Mann aus. Auch die Polizei und Rettung war vor Ort.

Die Feuerwehrmänner klebten eine Seitenscheibe ab und öffneten diese mit einem Spezialwerkzeug, um eine Verletzungsgefahr zu vermeiden. Danach konnten die Floriani-Jünger das Kind den glücklichen Eltern übergeben.