17-Jährige totgefahren

17. Juli 2017 12:53; Akt: 17.07.2017 13:37 Print

540-PS-Todesraser fiel immer wieder auf

Nach dem Todesdrama um Tanja (17) laufen die Ermittlungen, das Wrack wurde beschlagnahmt. Und: Der 21-Jährige soll ein notorischer Schnellfahrer sein.

Bildstrecke im Grossformat »

Die Unfallstelle: Hier starb die junge Frau (17).

Zum Thema
Fehler gesehen?

Immer wieder soll der 21-jährige Sohn mit albanischen Wurzeln im Raum Amstetten mit fetten Boliden, BMW M5 oder jetzt eben Audi R8 Quattro 42, aufgefallen sein. Dabei soll er auch schon einige Male der Exekutive untergekommen sein. Wie der 21-Jährige die edlen Schlitten finanziert hat, darüber wird im Internet viel spekuliert.

Umfrage
PS-Beschränkung für junge Fahranfänger (etwa durch Stufenmodell ähnlich bei Motorrad bzw. Leichtmotorrad) auch bei Pkw?

Was fix ist: Der Audi wurde von der Staatsanwaltschaft St. Pölten beschlagnahmt, wird genau untersucht. Der 21-Jährige musste nach dem Crash ins Spital, seine Verletzungen sind mittelschwer. Wie berichtet war es am Samstag auf der B121 in Richtung Kematen zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen.

Der 21-Jährige verlor bei einem Überholmanöver die Kontrolle über seinen 540-PS-Boliden, krachte mit der rechten Seite ins Mofa von Tanja. Die begeisterte Reiterin war auf der Stelle tot, der Audi-Pilot wurde ins Spital gebracht.

In der Heimatgemeinde von Tanja, Neuhofen/Ybbs (Bezirk Amstetten), herrscht tiefe Betroffenheit - Freunde, Bürgermeister und vor allem Familie sind fassungslos.

(Lie)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Susanne B. am 17.07.2017 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    Das war Mord

    Dieser Typ hat das Auto erst seit kurzem. Seitdem hört man ihn jeden Tag am Abend und in der Nacht im Stadtgebiet fahren. Die Auspuffanlage des Audis ist extrem laut und er fährt immer wie ein Gestörter. Ich habe mich schon gewundert, dass die Polizei ihn nicht schon längst aus dem Verkehr gezogen hat. Jetzt ist es leider zu spät, denn ein unbeteiligter Mensch hat sein Leben lassen müssen, wegen so eines Vollidioten.

    einklappen einklappen
  • ippi_opa am 17.07.2017 13:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gesetz reparieren

    War eh schon bekannt und ist immer wieder aufgefallen. Muß jedes mal ein Mensch zu schaden kommen bevor gehandelt wird. Egal in welchen Belangen der Gesetzgeber versagt hier total. Mein aufrichtiges Mitgefühl für die Angehörigen.

    einklappen einklappen
  • Andy am 17.07.2017 14:19 Report Diesen Beitrag melden

    Finanzamt muß auch tätig werden

    Ich frage mich wo unsere Kulturbereicherer das Geld für solche Autos hernehmen ??? Da geht do was nicht mit rechten Dingen zu !!! Wo ist da das Finanzamt ?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Maria.D. am 21.07.2017 07:45 Report Diesen Beitrag melden

    PS

    Solche PS starken Autos sollten generell nicht für den normalen Straßenverkehr zugelassen werden.

  • Grüne Verweigerer am 19.07.2017 22:14 Report Diesen Beitrag melden

    Politiker haben versagt

    Nicht die FPÖ, nicht die Grünen, nicht die Neos, nicht die KPÖ, nicht das Team Stronach. Geldgier des Händlers und Ignoranz der angeblichen Sozialen sind hier für die Mordwaffe R8 verantwortlich.

  • Michael am 19.07.2017 15:10 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Vorverurteilungen

    Nicht vorschnell urteilen: Auch wenn das ein tragischer Unfall war, weiß man noch gar nicht, weshalb dieser passiert ist und ob der junge Herr überhaupt etwas dafür kann. Hier gilt es mal die Ermittlungen abzuwarten und letztendlich mit Augenmaß zu urteilen, da er es ja -selbst wenn es Fahrlässigkeit gewesen sein sollte- nicht absichtlich gemacht hat. Ich finde es auch nicht richtig, dass hier die Familie des Fahrers angegriffen wird: Ist doch grundsätzlich toll, wenn der Vater als Unternehmer erfolgreich ist und seinem Sohn so ein Auto kaufen kann. Davon haben wir alle etwas- siehe NOVA, sonstige Steuern etc.. Schlimme Unfälle passieren mit anderen Autos auch - mir scheint, da ist bei vielen mal wieder der Neideffekt im Spiel.

    • Harald zisler am 19.07.2017 22:49 Report Diesen Beitrag melden

      Wase ned

      Ich bin selber ein Moped fahrer und würde beim lings abigen lings über holt ob wol das ich gebinkt habe wen ich nicht in den schpigel schau und den Schulter blik nicht mache hete ich schon so oft einen unfal gehabt und wen ich zurück schaue haben die meisten auto fahrer das Handy in der Hand da frag ich mich woher haben die den auto führeschein gemacht an scheinen gewonnen

    • Peter am 20.07.2017 09:48 Report Diesen Beitrag melden

      PS Limit wie beim Motorrad sinnvoll

      Lieber Michael, geb dir recht - nicht vorschnell urteilen! Aber Fakt ist: regennasse vierspurige Fahrbahn, überholt andere Fahrzeuge die bereits 100 km/h fahren wie eine Rakete, 420 PS stellen im Regen das Auto quer, die unzureichende Fähigkeit so ein Auto in Extremsituationen zu beherrschen sind gleich Null. So nimmt dann das Schicksal seinen Lauf. Tragisch. Mit 100 PS wäre das nicht passiert, weil er auch nicht so grob fahrlässig überholen hätte können. Fraglich nach den Postings nach dem Unfall des Lenker ob er überhaupt ein Gewissen hat?

    • Michael Binder am 20.07.2017 11:56 Report Diesen Beitrag melden

      Mit Augenmaß urteilen

      Irgendwie fehlts mir an den Feststellungen dazu- man weiß ja noch gar nicht, mit welcher Geschwindigkeit er überholt hat-oder? Bisher gibt es nur die info, dass er ein tolles Auto hat- bestimmt kein Verbrechen- und dass er beim Überholen von der Spur abgekommen ist. Das kann ein Fahrfehler sein, muss aber auch nicht- zB technischer Defekt. Gibt wohl kaum jemanden, der noch nie wen anderen überholt hat. Und selbst wenn es fahrlässig war: Das war ein Fahrfehler und keine Absicht. Ich vertraue da auf die Justiz und wünsche dem jungen Herrn gute Besserung und eine Rechtsprechung mit Augenmaß

    einklappen einklappen
  • Rudof K. am 18.07.2017 13:28 Report Diesen Beitrag melden

    R.I.P Tanja

    wie Heists so schön ... der Papa wird s schon richten... und seine Anwälte

  • Andy am 18.07.2017 12:53 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Verständnis für manche Aussagen

    Ich verstehe das Niveau manchen Leuten nicht ihr seid noch nie in dieser Situation gewesen seid glücklich darüber es kann schneller passieren als euch lieb ist . Der Tod dieses Mädchen ist grausam genug und welcher junger Mensch würde es wollen einen jungen Menschen das Leben zu nehmen . Für alle Beteiligten schwer genug und egal wieviel PS

    • Meidlinger am 21.07.2017 10:07 Report Diesen Beitrag melden

      trotzdem

      dieser tragische Unfall hätte nicht passieren dürfen!!! Ich finde es auch verantwortungslos vom Gesetzgeber daß man mit einem B Führerschein solche Boliden llenken darf!!!!!Man darf ja auch nicht mit nem Mofa schein ne Kawa 1000 fahren oder? Egal wo die Karre her ist,solche jungen Leute mit wenig Praxis müssten einen zusatzFührerschein machen um diese Waffen lenken zu dürfen,wie beim LKW

    einklappen einklappen
>