Orden-Schacher auf Parkplatz

18. September 2012 08:50; Akt: 18.09.2012 09:10 Print

Diebe stahlen Juwelen aus Habsburg-Jagdhütte!

Spektakulärer Prozess am Landesgericht St. Pölten am Montag. Zwei mutmaßliche Hehler mussten auf die Anklagebank, weil sie am Andreas-Orden und anderem heißen Schmuck interessiert waren . Die Juwelen waren aus dem Habsburg-Jagdgut in Türnitz (NÖ) gestohlen worden - zwei Freisprüche.

storybild

(Bild: Daniel Schaler)

Fehler gesehen?

Spektakulärer Prozess am Landesgericht St. Pölten am Montag. Zwei mutmaßliche Hehler mussten auf die Anklagebank, weil sie am Andreas-Orden und anderem heißen Schmuck interessiert waren . Die Juwelen waren aus dem Habsburg-Jagdgut in Türnitz (NÖ) gestohlen worden – zwei Freisprüche.

Michael S. (43) und Michael D. (43) drohten bis zu fünf Jahre Haft. Denn Altwarenhändler Michael S. soll ein heißes Geschäft eingefädelt haben: Er brachte den bayrischen Antiquitätenhändler Michael D. mit dem mittlerweile zu sechs Jahren verurteilten Habsburg-Einbrecher Markus B. (34), zusammen.

Und der trennte sich dann auf einem Parkplatz um 100.000 Euro vom Andreas-Orden. "Der Verkäufer gab an, er habe das Kleinod auf dem Sperrmüll gefunden", so die Angeklagten.

Richter Slawomir Wiaderek war die Beweislast zu dünn: Michael D. wurde freigesprochen, Mittelsmann Michael S. "im Zweifel" ebenso (nicht rechtskräftig). Übrigens: Den St.-Andreas-Orden hat jetzt ein Russe – legal um 300.000 Euro aus einem Aktionshaus.

Joachim Lielacher