Niederösterreich

09. September 2018 20:30; Akt: 09.09.2018 20:46 Print

Zwei Tote nach Party: Polizei geht von Unfall aus

Fassungslosigkeit und Trauer in einer kleinen Gemeinde im Bezirk Melk: Beide Tote (22, 34) und der Verletzte (28) waren aus demselben Ort, die Polizei geht von einem Unfall aus.

Emergency Ambulance at sunset. (Bild: iStock)

Emergency Ambulance at sunset. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dieses Familiendrama macht sprachlos: Wie berichtet waren am Heimweg von einer Veranstaltung im Bezirk Melk eine 22-Jährige und ihr Freund (28) von einem Auto erfasst worden. Der vorerst unbekannte Lenker flüchtete.

Die junge Frau erlag noch vor Ort ihren Verletzungen, der 28-Jährige wurde leicht verletzt ins Amstettener Spital gebracht. Wenig später warf sich im Bezirk Amstetten ein 34-jähriger Familienvater vor einen Zug.

34-Jähriger war Todeslenker

Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen kam heraus: Der 34-jährige Vater von drei Kindern (2 bis 9) war der Todeslenker, war laut "NÖN" der Schwager des 28-Jährigen, das Paar und der 34-Jährige wohnten im selben Ort.

Die Exekutive geht von einem furchtbaren Unfall aus und wird vermutlich keine weiteren Ermittlungen anstellen. "Wir schreiben einen Endbericht an die Staatsanwaltschaft. Familienverhältnisse kommentieren wir nicht", so Polizeisprecher Johann Baumschlager.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(Lie)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Luna 2 am 09.09.2018 20:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tote Bach Party

    Das ist so schrecklich, da fehlen die Worte. RIP beiden Todesopfer. Beileid und viel Kraft den Familien diese Schicksalsschläge zu verarbeiten.

  • gabiwh am 09.09.2018 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unfassbar

    Eine unfassbare Tragödie! Beileid und Kraft den Angehörigen

  • Michaela am 09.09.2018 21:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2Tote Unfall NÖ

    Unfassbar,ohne Worte!!Das tut mir richtig im Herzen weh u macht mich sehr traurig!Kenne die Leute natürlich nicht!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Sissi Wagner am 10.09.2018 17:33 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    es kann nichts schlimmeres geben. Der Fahrer hatte sicher eine Kurzschlusshandlung als er sah was er angerichtet hatte. er konnte so nicht weiterleben echt schlimm für die Familien ,und die Kinder des Toten. Eine Tragödie.

  • Da hilft nur ein am 10.09.2018 08:29 Report Diesen Beitrag melden

    totales

    Alkoholverbot. Die Mehrheit der Österreicher ist von der härtesten Droge der Welt abhängig.

    • Sissi Wagner am 10.09.2018 17:35 Report Diesen Beitrag melden

      Frau

      man weis ja gar nicht ob der Fahrer betrunken war stand nirgends.

    einklappen einklappen
  • Autofahrer am 10.09.2018 07:49 Report Diesen Beitrag melden

    Fahrerflucht

    Der Todeslenker dürfte doch noch ein Gewissen gehabt haben, dass er sich selbst gerichtet hat, denn einen Mensch totfahren und liegenlassen, ist das ALLERLETZTE!

    • ehklar am 10.09.2018 10:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Autofahrer

      Ich kann nicht beurteilen, ob Gewissen der Grund für seine Tat war. Jedenfalls hat sie nichts besser gemacht, im Gegenteil große Probleme für seine Familie. Für die hat er auch Verantwortung gehabt.

    einklappen einklappen
  • cc am 10.09.2018 00:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    furchtbar

    Meist sind Suizide aufgrund psychischen Erkrankungen wie Depressionen, die schon länger bestehen. Dies scheint eine Kurzschluss-Handlung aufgrund furchtbarer Schuldgefühle gewesen zu sein. Nicht nur dass davon nichts ungeschehen gemacht werden kann, seine beiden Kinder müssen nun auch um ihn trauern.. Man wünschte, er hätte sich jemanden anvertrauen können.

    • Oskar Wisinger am 10.09.2018 00:39 Report Diesen Beitrag melden

      Hr

      Das ist ein unbeschreibliches Unglück !

    • Oskar Vultontschek am 10.09.2018 03:03 Report Diesen Beitrag melden

      Unbeschreiblich beschrieben

      @Oskar Es wurde genau beschrieben was passiert ist . Ein Mann fährt unabsichtlich ein Pärchen nieder . Die Frau stirbt auf der Stelle . Der Mann überlebt schwer verletzt . Der Unfallenker nimmt sich später das Leben . Der Unfallenker war mit dem Mann den er unglücklicherweise zusammengeführt hat , verwandt .

    einklappen einklappen
  • alexanku am 09.09.2018 23:24 Report Diesen Beitrag melden

    Alkohol?

    Wurde beim 34-jährigen eine Überprüfung des Blutalkoholgehalts durchgeführt? Mit welchem Ergebnis?

    • leid am 09.09.2018 23:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @alexanku

      Das macht auch keinen mehr lebendig..

    • ev am 10.09.2018 05:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @leid

      Aber die lebenslangen Schuldgefühle und Schuldzuweisungen muss er nicht mehr ertragen,überhaupt in so einem Dorf

    • I. L am 11.09.2018 16:19 Report Diesen Beitrag melden

      Fr.

      Kann mir ned vorstellen das noch ein Test gemacht wurde. Da bleibt ned viel über wenn man sich vor einen Zug wirft. Außerdem wem imteresiert das noch. Schlimm was da passiert ist besonders für die drei kleinen Kinder.

    einklappen einklappen