Dramatischer Appell

23. Juli 2012 21:53; Akt: 24.07.2012 01:04 Print

Juliane (19) nach Party-Nacht vermisst

Am 31. Mai verließ Juliane H. am Abend ihre Wohnung in Felixhausen (NÖ), um im Wiener Club "Flex" die Nacht durchzufeiern. Sie kehrte nie wieder nach Hause zurück. Die Polizei fahndet nach dem Mädchen, bisher fehlt von der Vermissten jede Spur.

storybild

(Bild: Daniel Schaler)

Fehler gesehen?

Am 31. Mai verließ Juliane H. am Abend ihre Wohnung in Felixhausen (NÖ), um im Wiener Club "Flex" die Nacht durchzufeiern. Sie kehrte nie wieder nach Hause zurück. Die Polizei fahndet nach dem Mädchen, bisher fehlt von der Vermissten jede Spur.

Der Wiener Club Flex am Donaukanal ist für ausgedehnte Partynächte bekannt. Als Juliane H. aber drei Tage nach ihrem Besuch im Lokal noch immer nicht in ihre Wohnung in Felixhausen (NÖ) zurückgekehrt war, machte sich die Familie ernsthafte Sorgen. Am 2. Juni erstatteten Angehörige Anzeige, bisher brachte die Fahndung keinen Erfolg. Als sie zuletzt gesehen wurde, trug Juliane ein rot-kariertes Hemd, eine schwarze Röhrenjeans, braune Stoffturnschuhe.

Familie sorgt sich sehr

Julianes Tante Martina D. (46), die sich seit dem Tod von Julianes Mutter vor zwei Jahren um das Mädchen kümmert, ist krank vor Sorge: "Seit dem Drama mit ihrer Mama ist Jule psychisch labil – aber einfach abhauen, das passt nicht zu ihr." Überall habe sie schon Plakate aufgehängt, die Polizei rät ihr zu Geduld: "Aber das hilft nicht, wenn man vor Angst fast wahnsinnig wird."