Prozess in St. Pölten

31. Januar 2017 16:41; Akt: 10.02.2017 03:42 Print

Frequency-Eintrittsbänder gestohlen: 9 Monate bedingte Haft

Im Prozess um gestohlene Eintrittsbänder beim Frequency-Festival, ist am Dienstag am Landesgericht in St. Pölten das Urteil gefallen. Der angeklagte Pole (26) wurde zu neun Monaten bedingte Haft verurteilt - nicht rechtskräftig!

storybild

(Bild: Daniel Schreiner)

Fehler gesehen?

Im Prozess um gestohlene Eintrittsbänder beim Frequency-Festival, ist am Dienstag am Landesgericht in St. Pölten das Urteil gefallen. Der angeklagte Pole (26) wurde zu neun Monaten bedingte Haft verurteilt – nicht rechtskräftig!
75 Eintrittsbänder für das Frequency-Festival soll der Pole laut Anklage gestohlen haben. Der erste Prozess wurde vertagt, denn der 26-Jährige zeigte sich nicht geständig. Beim zweiten Prozess belastete ihn eine Zeugin schwer. Sie schilderte glaubhaft, dass sie diese Eintrittsbänder für ihn auf Kommission weiterverkaufen sollte.

Der Angeklagte gab nur zu, was ihm nachzuweisen war. Er erhielt eine bedingte Haftstrafe von neun Monaten.