Unfall mit 86 Jahren

11. August 2012 10:11; Akt: 13.08.2012 17:58 Print

Ersthelfer retten Pensionisten aus brennendem Auto

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es Freitagabend auf der L156 zwischen Moosbrunn und Trumau in Niederösterreich gekommen. Zwei 86-jährige Pensionisten waren Richtung Trumau unterwegs, als sie laut Unfallzeugen in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn kamen. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw eines Ehepaares, welches gerade am Weg zum Flughafen war, um auf Urlaub zu fliegen.

storybild

(Bild: Thomas Lenger MR)

Fehler gesehen?

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es Freitagabend auf der L156 zwischen Moosbrunn und Trumau in Niederösterreich gekommen. Zwei 86-jährige Pensionisten waren Richtung Trumau unterwegs, als sie laut Unfallzeugen in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn gerieten. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw eines Ehepaares, welches gerade am Weg zum Flughafen war, um auf Urlaub zu fliegen.

Der Wagen des Urlauberehepaares überschlug sich und kam in einem angrenzenden Feld zum Liegen. Die beiden Fahrzeuginsassen blieben unverletzt und konnten sich durch die Beifahrertür befreien. Der Wagen der beiden Pensionisten kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich, prallte gegen einen Baum und stoppte im Straßengraben.

Die Pensionisten wurden in dem Fahrzeug eingeschlossen und der Wagen fing Feuer. Einige nachkommende Lenker rettete die beiden 86-Jährigen aus dem Auto noch ehe das Feuer den Fahrzeugraum erreichte. Die eintreffenden Feuerwehren Moosbrunn und Trumau löschten den Fahrzeugbrand und mussten die Fahrzeuge bergen.

Einsatzkräfte des Roten Kreuz, des ASBÖ Ebreichsdorf sowie der NAW Baden und der Rettungshubschrauber C3 versorgten die beiden Pensionisten und brachte sie ins Krankenhaus Baden. Nach ersten Informationen dürften die beiden dank der Lebensretterin Glück und keine schweren Verletzungen erlitten haben.