Bezirk St. Pölten

31. Juli 2018 09:57; Akt: 31.07.2018 10:08 Print

Alko-Lenker erfasst mit Auto Radfahrerin (14)

Zu einem dramatischen Unfall kam es jetzt in Herzogenburg (St. Pölten-Land). Ein 14-jähriges Mädchen wurde dabei schwer verletzt.

Eine 14-Jährige wurde von dem alkoholisierten Lenker erfasst, sie wurde vom E-Bike geschleudert und schwer verletzt. (Bild: iStock (Symbol))

Eine 14-Jährige wurde von dem alkoholisierten Lenker erfasst, sie wurde vom E-Bike geschleudert und schwer verletzt. (Bild: iStock (Symbol))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dramatische Szenen beim Auring in Herzogenburg (Bezirk St. Pölten-Land) Montag gegen 15.15 Uhr nachmittag: Ein Lenker (29) hatte zu tief ins Glas geschaut, setzte sich aber dennoch hinter das Steuer seines Pkw und lenkte den Wagen vom Parkplatz auf die Fahrbahn des Aurings.

Der 29-Jährige kam beim Abbiegevorgang über die Fahrbahnmitte, erfasste dabei ein 14-jähriges Mädchen, das mit dem E-Bike auf der Straße unterwegs war.

Rad noch 33 Meter mitgeschleift

Der Teenager wurde vom Fahrrad geschleudert, blieb schwer verletzt am Boden liegen, das E-Bike verkeilte sich unter dem Auto, wurde noch 33 Meter unter dem Wagen mitgeschleift.

Die 14-Jährige musste nach der Erstversorgung durch den Notarzt vor Ort, ins Spital nach St. Pölten gebracht werden.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(nit)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Murat am 31.07.2018 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    Gefährlich

    Dachte, die Radfahrer sind so gefährlich? Oder doch die alkoholisierten Autofahrer?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Murat am 31.07.2018 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    Gefährlich

    Dachte, die Radfahrer sind so gefährlich? Oder doch die alkoholisierten Autofahrer?