Gmünd

29. Januar 2018 11:15; Akt: 29.01.2018 11:37 Print

Arbeiter (45) in Fabrik von heißem Sirup verbrüht

Ein schwerer Unfall ereignete sich jetzt in der Agrana-Fabrik in Gmünd. Ein Arbeiter (45) musste per Heli ins Spital nach Wien gebracht werden.

Die Agrana-Fabrik in Gmünd-Neustadt (Bild: picturedesk.com, ÖAMTC (Symbol))

Die Agrana-Fabrik in Gmünd-Neustadt (Bild: picturedesk.com, ÖAMTC (Symbol))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Heikler Einsatz für die Rettungskräfte in der Fabrik der Agrana in Gmünd. Ein Arbeiter (45) schraubte gerade an einer Sirupherstellungs-Anlage, als beim Öffnen eines Verschlusses plötzlich Restdruck aus der Leitung entwich.

Dabei spritzte der rund 80 Grad heiße Sirup aus der Leitung und landete am Oberkörper des 45-Jährigen.

Der Mann erlitt durch die heiße Flüssigkeit schwere Verbrennungen, ein Kollege leistete Erste Hilfe und schlug bei der Rettung Alarm.

Der Schwerverletzte wurde nach der Erstversorgung vor Ort mit dem Rettungshubschrauber auf die Verbrennungsstation des Wiener AKH geflogen.



(nit)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.