Niederösterreich

03. Januar 2018 13:00; Akt: 03.01.2018 11:11 Print

Behördenschreck Stieger verarscht die Justiz

Franz Stieger, der erst aus der Haft geflüchtet war, schickte jetzt Feiertagswünsche an die Justiz.

Franz Stieger beim Prozess. (Bild: heute.at)

Franz Stieger beim Prozess. (Bild: heute.at)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Behördenschreck Franz Stieger war von einem Haftausgang in Krems nicht mehr zurückgekehrt ("Heute" berichtete), schickte jetzt an die "NÖN" einen handschriftlichen Brief und ließ darin einen Justizwachebeamten persönlich grüßen.

Franz Stieger behauptet, er wäre im Exil in Lichtenstein - doch wer Stieger kennt kann sicher sein: Irgendwann taucht er wieder auf, um alte Rechnungen zu begleichen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(Lie)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Max Mustermann am 03.01.2018 13:28 Report Diesen Beitrag melden

    Unsere Justiz

    Einen an sich harmlosen aber aufmümpfigen Bürger wie den Stieger nehmen die Behörden in Gewahrsam. Bei Vergewaltigung wurden einige Typen nur auf freiem Fuß angezeigt. Das soll wer verstehen.

    einklappen einklappen
  • Franz Lustig am 03.01.2018 19:38 Report Diesen Beitrag melden

    Behörden

    Damit begann der Abstieg des Franz Stieger, der nun vehement um sein Recht kämpfte. Im Laufe der Jahre wurde er vom Ex-Schwiegersohn des LH Dr. Pröll drangsaliert, der in Krems Magistratsleiter ist. Franz Stieger verlor Gewerbescheine, wurde inhaftiert und letztendlich in Korneuburg sogar wegen angeblichem Stalking rechtskräftig verurteilt. https://

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Franz Lustig am 03.01.2018 19:38 Report Diesen Beitrag melden

    Behörden

    Damit begann der Abstieg des Franz Stieger, der nun vehement um sein Recht kämpfte. Im Laufe der Jahre wurde er vom Ex-Schwiegersohn des LH Dr. Pröll drangsaliert, der in Krems Magistratsleiter ist. Franz Stieger verlor Gewerbescheine, wurde inhaftiert und letztendlich in Korneuburg sogar wegen angeblichem Stalking rechtskräftig verurteilt. https://

  • Max Mustermann am 03.01.2018 13:28 Report Diesen Beitrag melden

    Unsere Justiz

    Einen an sich harmlosen aber aufmümpfigen Bürger wie den Stieger nehmen die Behörden in Gewahrsam. Bei Vergewaltigung wurden einige Typen nur auf freiem Fuß angezeigt. Das soll wer verstehen.

    • Si Vis Pacem am 03.01.2018 14:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Max Mustermann

      Liegt wohl am Nachnamen.

    • max am 03.01.2018 15:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Max Mustermann

      Harmlos Da muss ich lachen Der macht was er will Er tut als wer er für alles unschuldig was er tut und selber zeigt er selber alle bei der justiz an Wir können alle nur froh sein wenn er gar nicht mehr zurück kommt Der hat uns schon genug Steuergelder gekostet

    • Peter Lüdin am 03.01.2018 16:18 Report Diesen Beitrag melden

      Mustermann

      Er hat den falschen Pass und vor allem die falsche Religion.

    • Konfusius am 06.01.2018 12:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Peter Lüdin

      Herr Stieger ist in meinen Augen nicht harmlos. Wer ihn kennt, weiß um diesen Mann Bescheid. Bitte nicht anstoßen bei ihm!

    einklappen einklappen