Niederösterreich

16. August 2018 06:30; Akt: 15.08.2018 16:35 Print

Bruckerin (23) abgezockt: 550 € für Schlüsseldienst

Erste gemeinsame Wohnung, er (26) und sie (23) verdienen noch bescheiden, Türe zu, kein Schlüssel - und der Schlüsseldienst verlangt fürs Aufsperren über 550 Euro.

 (Bild: Daniel Schreiner)

(Bild: Daniel Schreiner)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwischen Ärger über sich selbst und den Wucherpreis schwankt Sandra S. (23) aus Bruck: Die 23-Jährige hatte sich mit ihrem Freund (26) am Freitagnachmittag aus der ersten gemeinsamen Wohnung gesperrt. Leichtgläubig rief das Paar den ersten Schlüsseldienst in Bruck an, der via Google vorgeschlagen worden war.

Umfrage
Haben Sie sich schon mal unabsichtlich ausgesperrt?
26 %
39 %
35 %
Insgesamt 148 Teilnehmer

Eine Firma aus dem Ruhrgebiet (!) nahm den Auftrag telefonisch an, in 30 Minuten sollte ein Handwerker da sein. Nach 80 Minuten war schließlich ein Schlüsseldienst-Mitarbeiter da. „Ich wollte stornieren, aber der Mann drohte sofort mit den Anfahrtskosten“, so Sandra S. In zehn Minuten war die Sache erledigt, die Türe offen, Rechnung: 550,68 €. Der Freund zahlte per Kreditkarte.

Loch im Budget

„Keine Ahnung wie wir dieses Monat schaffen, wir haben beide noch sehr bescheidende Einkommen. Natürlich waren wir selbst Schuld und haben in diesem Moment einfach nicht nachgedacht“, seufzt die Bürokauffrau. „Das Geld ist weg, das ist mir klar und ich will auch nicht, dass man jetzt Geld für uns sammelt. Aber ich will andere vor solch Betrugsfirmen warnen“, so das Schlüssel-Opfer zu "Heute".

So schützen Sie sich

Die Arbeiterkammer NÖ warnt eindringlich vor unseriösen Anbietern unter den Aufsperrdiensten. "Immer wieder melden sich Betroffene, die hohe Beträge sofort bezahlt haben. Die Firmen haben ihren Sitz meist im Ausland, die Chance auf Rückerstattung ist praktisch null. Wir raten: Zweitschlüssel bei Angehörigen deponieren und für den Notfall die Telefonnummer der ortansässigen Schlosserei im Handy speichern. Es gibt auch die App "Mein Aufsperrdienst" mit seriösen Unternehmen aus der Umgebung", sagt Präsident Markus Wieser dazu.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(Lie)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andreas am 16.08.2018 07:22 Report Diesen Beitrag melden

    Kreativ sein

    Da kommts billiger die türe eintreten und im baumarkt ne neue kaufen. 500 gehn ja noch aber da hat man schon von ganz anderen beträgen gelesen. Ein tip von mir zylinder einbauen der auch sperrt wenn innen ein schlüssel steckt und einer vertrauensperson in der nähe einen schlüssel hinterlegen. Eventuell auf gegenseitigkeit. Alles ist am ende billiger als ein internet schlüsseldienst.

  • Ll am 16.08.2018 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    Hmm... Challenge accepted...

    Hätte mich geweigert das zu bezahlen.. Weiß schon, wäre vor Gericht gelandet aber ich würde es extrem in die Länge ziehen und diese Firma wegen Wucher, Abzocke und noch ein paar Dinge einfallen anzeigen, wie zb beim FA, etc etc.. Bei mir hätte die Bude ihren Frust, glaubt mir...

  • Marlene am 16.08.2018 07:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu wenig seriöse schlüsseldienste..!!

    Zuwenig seriöse schlüsseldienste... war selber mal in der Lage aber Schlüsseldienst kam nicht in Frage. Wenn man schlüsseldienst bruck an der leitha sucht, öffnen sich zuerst 5 firman mit firmensitz in deutschland erst danach kommt der näheste aus wien... sowas kann ja immer und überall passieren... am besten man sieht erst unter impressum nach...

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Kalana am 25.08.2018 01:03 Report Diesen Beitrag melden

    Vorsicht

    Einer Bekannten von mir ist auch so etwas passiert. Musste im Endeffekt 1.700 zahlen und als Sie am nächsten Tag noch anrufen wollte, weil Sie etwas für die Versicherung brauchte, war die Nummer nicht mehr vergeben.

  • Walter am 17.08.2018 08:01 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht die erstbeste nehmen

    Wir betreiben selbst ein seriöses Schlüsseldienst Unternehmen. Niemals ganz oben aus dem anzeigen Bereich nehmen. Die bezahlen viel Geld damit sie ganz oben stehen aber das verstehen die Leute in 100 Jahren nicht.

  • Habakuk am 16.08.2018 11:31 Report Diesen Beitrag melden

    Information

    Es gibt ständig ausführliche informationen und Warnungen bzgl. Schlüsseldienste. Wer heute noch darauf hineinfällt, ist selber schuld. Man kann es auch als D-Steuer bezeichnen. Tipp: Alle Haushaltsversicherungen haben einen 24 Stunden Telefonnotdienst. Da werden seriöse Firmen genannt.

  • homer76 am 16.08.2018 11:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Notdienst

    Wenn man Schlüsseldienst googelt kommen viele Seiten mit 24h im Namen heraus. Sieht man dann das Impressum an ,falls überhaupt auffindbar, kommt immer eine Firma aus Zürich heraus. Da kann man sich die Seriosität vorstellen.

  • jacky am 16.08.2018 10:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum?

    bezahlt man das freiwillig? Würde mich weigern und selbst wenn er die Polizei ruft wär mir das egal!

    • pascal am 21.08.2018 22:32 Report Diesen Beitrag melden

      jacky

      Die zahlreichen Fälle, wo die Abzocker auf Granit beißen und achselzuckend abziehen, stehen nicht in der Zeitung. Übrig bleiben die paar Hascherln, die mechanisch die geforderte Bankomatkarte hergeben, und wuppdich triumphiert der Gauner.

    einklappen einklappen