In letzter Sekunde

19. August 2012 19:56; Akt: 19.08.2012 20:09 Print

Donau-Schwimmer vor Ertrinken gerettet

Vor dem Ertrinken in der Donau ist am Sonntag ein Mann nahe Krems gerettet worden, berichtete der ÖAMTC. Der 51-Jährige war im Fluss schwimmen, als ihn auf Höhe Oberloiben die Kräfte verließen. Ausflügler in Motorbooten erkannten seine Notlage, warfen ihm einen Rettungsring zu und versuchten, ihn an Bord zu ziehen. Als dies nicht gelang, hielten sie ihn an den Händen über Wasser und verständigten die Wasserrettung.

 (Bild: ÖAMTC)

(Bild: ÖAMTC)

Fehler gesehen?

Auch der ÖAMTC-Notarzthubschrauber C2 wurde alarmiert. Die Crew deutete den Helfern, näher ans Ufer zu manövrieren. Inzwischen steuerten Feuerwehrleute, die zufällig in der Nähe waren, mit einer Zille die Motorboote an und bargen den 51-Jährigen.

Notarzt und Sanitäter versorgten den völlig erschöpften und unterkühlten Mann noch auf der Zille, bevor er ins Krankenhaus Krems geflogen wurde.

>