Mit Sauerstoff versorgt

06. März 2018 21:58; Akt: 06.03.2018 21:14 Print

Feuerwehr rettet Hund aus brennendem Haus

Tolle Rettungsaktion der Silberhelme Dienstagnachmittag: In Roseldorf stand ein Haus in Brand, die Feuerwehr retteten einem Hund das Leben!

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Heute Nachmittag kam es zu einem Wohnhausbrand in der Gemeinde Sitzendorf an der Schmida (Bezirk Hollabrunn). In der Katastralgemeinde Roseldorf stand ein Wohnhaus in Brand.

Die Hausbesitzer berichteten, dass drei Hunde vermisst werden. Nach der Eindämmung des Brandes konnte nach der Suche der vermissten Hunde begonnen werden. Zwei brachten sich aus selbst in Sicherheit.

Für den letzten Hund bestand kaum eine Überlebenschance. Dennoch suchte ein Atemschutztrupp im Gebäude nach dem vermissten Hund und konnte diesen mit der Wärmebildkamera hinter einem Tisch lokalisieren. Wie sich herausstellte, war dieser noch am Leben und wurde sofort ins Freie gebracht. Dort wurde er mit Sauerstoff versorgt und im Anschluss in tierärztliche Behandlung übergeben.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Herr Felix am 07.03.2018 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    schön zu lesen, dass es für alle ein happy end gab! Alles Gute!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Herr Felix am 07.03.2018 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    schön zu lesen, dass es für alle ein happy end gab! Alles Gute!

    • murksi am 07.03.2018 10:04 Report Diesen Beitrag melden

      Da schliesse ich mich an

      Hauptsache der Hundebesitzer und seine Hunde haben überlebt,alles andere ist bei so einen Unglück Nebensache.. ein Danke an die Feuerwehr und allen die mitgeholfen haben...BRAVO!

    einklappen einklappen