Heli-Einsatz

03. Januar 2018 06:00; Akt: 03.01.2018 08:07 Print

Frau von eigenen Hunden gebissen

Schwerer Bissunfall im Mostviertel: Eine Lunzerin wurde von einem ihrer Hunde schwer verletzt. Sie wurde per Hubschrauber ins Klinikum geflogen.

Nach Hundebiss: Frau wurde ins Spital geflogen. (Bild: iStock, Bergrettung Göstling (Symbolfotos))

Nach Hundebiss: Frau wurde ins Spital geflogen. (Bild: iStock, Bergrettung Göstling (Symbolfotos))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Blutiger Zwischenfall mit zwei Vierbeinern am Dienstag in Lunz am See (Bezirk Scheibbs): Eine Frau war mit ihren zwei Hunden unterwegs, die beiden Tiere attackierten sich gegenseitig, die Besitzerin ging schlichtend dazwischen, wurde dabei von einem der Hunde gebissen.

Umfrage
Haben Sie einen Hund?
38 %
32 %
7 %
21 %
2 %
Insgesamt 221 Teilnehmer

C15 flog Opfer ins Spital

Die stark blutende Wunde an der Hand wurde vom Hausarzt erstversorgt. Wegen der Schwere der Bissverletzung entschied der Mediziner, den Notarzt-Hubschrauber anzufordern.
Mit dem ÖAMTC-Rettungshubschrauber Christophorus 15 wurde die Hundbesitzerin ins Amstettener Krankenhaus geflogen und dort operiert.

(Lie)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • pipolo am 03.01.2018 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    unsin

    Braucht man für alles gleich einen Heli?

  • Petra am 03.01.2018 15:06 Report Diesen Beitrag melden

    Unfall

    Kann passieren. Übersprungshandlung

Die neusten Leser-Kommentare

  • Petra am 03.01.2018 15:06 Report Diesen Beitrag melden

    Unfall

    Kann passieren. Übersprungshandlung

  • pipolo am 03.01.2018 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    unsin

    Braucht man für alles gleich einen Heli?