Totalsperre der B3

07. Dezember 2017 14:25; Akt: 07.12.2017 14:48 Print

Frontalcrash fordert zwei teils Schwerverletzte

Ein schwerer Unfall ereignete sich Donnerstag am späten Vormittag auf der B3 bei Groisbach in der Wachau.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aus noch unbekannter Ursache krachten auf der Bundesstraße 3 zwei Pkw auf einer Geraden frontal ineinander. Ein Fahrzeug wurde durch die Wucht des Aufpralls erst in den Graben und anschließend in einen angrenzenden Obstgarten geschleudert, das zweite Auto blieb schwer demoliert auf der Straße stehen.

Sowohl die Lenkerin (22) des auf der Straße stehenden Fahrzeuges, als auch der Mann (23) hinter dem Steuer des Wagens, das es in den Garten katapultiert hatte, wurden bei dem Crash verletzt.

Der 23-Jährige wurde in seinem zerfetzten Auto eingeklemmt und erlitt schwere Blessuren. Er musste von den Florianis befreit, vom Team des Roten Kreuzes versorgt und anschließend mit dem Notarzt-Hubschrauber ins Spital nach Krems geflogen werden.

Die Lenkerin wurde ins Krankenhaus nach Melk transportiert. Für die Dauer des Einsatzes musste die B3 für rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden, was zu Verzögerungen im Straßenverkehr führte.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(nit)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Erich am 07.12.2017 14:45 Report Diesen Beitrag melden

    Häuft sich in letzter Zeit.

    Handy ist wichtiger wie auf die Straße zu schauen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Erich am 07.12.2017 14:45 Report Diesen Beitrag melden

    Häuft sich in letzter Zeit.

    Handy ist wichtiger wie auf die Straße zu schauen.