MOCAP15 gegen Wurm

13. April 2017 15:28; Akt: 13.04.2017 16:30 Print

Gift für Kartoffel erlaubt: Grüne sehen Skandal

Wirbel um das Pestizid "MOCAP15": Denn eigentlich ist es in Österreich verboten. In NÖ wurde es jetzt zugelassen. Der Grund: Drahtwürmer.

Helga Krismer warnt vor MOCAP15 - Pflanzenschutz für Kartoffel. (Bild: Fotolia, privat)

Helga Krismer warnt vor MOCAP15 - Pflanzenschutz für Kartoffel. (Bild: Fotolia, privat)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Niederösterreichs Kartoffelbauern klagen über Ernteeinbußen, sodass NÖ von der EU-Notverordnung Gebrauch macht und "MOCAP" erlaubt. Helga Krismer (Grüne) zeigt sich entsetzt: "Das ist Klientelpolitik. Pernkopf beschließt ein Gesetz für seine Kartoffelbauern. Ohne Rücksicht auf Natur, Umwelt und Konsumenten. Solche bienentoxischen Pestizide machen uns vielleicht an Erdäpfeln reicher, aber an biologischer Vielfalt in der Natur ärmer."

Umfrage
Pflanzengift - was halten Sie davon?
21 %
10 %
68 %
1 %
Insgesamt 78 Teilnehmer

"MOCAP15 ist wie Glyphosat und die Neonicotinoide ein gefährliches Pflanzengift, das Mensch und Tier – vor allem der Biene – extrem schadet. Die Imkerverbände sind zu Recht aufgebracht“, so Helga Krismer, Klubobfrau und Landessprecherin der Grünen Niederösterreich. "Erdäpfelbauern und Landwirtschaftskammer sind im Zuge des Parteiengehörs mit Vertretern der antragstellenden Firma zum Schluss gekommen, dass eine sichere Anwendung ohne unverhältnismäßiges Risiko für Mensch und Umwelt möglich ist", zitiert Krismer eine Meldung von der Homepage der nö. Landwirtschaftskammer.
Für Helga Krismer ist das ein Skandal: "Da hat wieder mal Walt Disney mit Mickey Mouse was beschlossen."

Ferdinand Lembacher, Pflanzenbaudirektor der Landwirtschaftskammer Niederösterreich verteidigt die Maßnahme: "30.000 Tonnen Erdäpfel werden jährlich befallen. Das ist ein Riesenschaden für unsere Bauern und auch für die verarbeitenden Wirtschaftsbetriebe. Daher ist es einfach notwendig."

Genehmigt wurde "MOCAP15" laut Landwirtschaftskammer vom Bund nach Rücksprache mit NÖ. Lembacher betont: "Die Anwendung ist an strenge Auflagen geknüpft. Auch die Bundeshauptstadt, in der Grün mitregiert, hat zugestimmt."
Auch in OÖ ist "MOCAP" per Notverordnung erlaubt.

(Lie)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • bluepete am 13.04.2017 15:02 Report Diesen Beitrag melden

    Gesunde Jause

    Eine Tasse pestizidverseuchter Grüntee und Ofenkartofferl mit Mocab15 gewürzt. Da lob ich mir meinen Bauchspeck vom Biobauern...

    einklappen einklappen
  • Kalinka am 13.04.2017 14:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kontrolle?

    Jetzt stellt sich die Frage, wer kontrolliert bei "JEDEM ANBAUER" den Einsatz, dieses Gifts? FüF

  • Gerhard Heinrich am 15.04.2017 06:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Für loch- und würmerfreie Erdäpfel

    Ich esse keine Kartoffeln mit Löchern und Würmern darinnen. Zum Glück gibts Abhilfe dafür.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gerhard Heinrich am 15.04.2017 06:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Für loch- und würmerfreie Erdäpfel

    Ich esse keine Kartoffeln mit Löchern und Würmern darinnen. Zum Glück gibts Abhilfe dafür.

  • Silvia Korbel am 14.04.2017 20:28 Report Diesen Beitrag melden

    Freßfeinde und natürliche Gegenspieler

    Es ist einfach nur unglaublich mit welcher Idiotie u Gleichgültigkeit hier unsere Nahrungsmittel vergiftet werden. Die Lösung ist simpel: Tagetes u Ringelblumen im Kartoffelfeld anpflanzen (Würmer gehen ein!!!) Natürliche Feinde ansiedeln wie zb.: Eidechsen, Brackwespen, Hühner, Maulwurf, Vögel, Spitzmaus, Igel, Kröten, Laufkäfer u.a. Aber scheinbar weiß jeder private Gärtner mehr als die "Zulieferer" unserer Industrie. Zum Schämen!!

  • Waltraud brunowsky am 13.04.2017 19:36 Report Diesen Beitrag melden

    Bienen

    .....da gibt's wirklich keine Alternative? ????? Wer beurteilt den allgemeinen schaden für die Landwirtschaft, wenn die Bienen noch weiter dezimiert werden?

  • bluepete am 13.04.2017 15:02 Report Diesen Beitrag melden

    Gesunde Jause

    Eine Tasse pestizidverseuchter Grüntee und Ofenkartofferl mit Mocab15 gewürzt. Da lob ich mir meinen Bauchspeck vom Biobauern...

    • Rudolf Sommer am 13.04.2017 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @bluepete

      ich bin jetzt 67jahre und auch ohne Bio gesund

    einklappen einklappen
  • Kalinka am 13.04.2017 14:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kontrolle?

    Jetzt stellt sich die Frage, wer kontrolliert bei "JEDEM ANBAUER" den Einsatz, dieses Gifts? FüF

>