Online-Petition

05. Juli 2018 14:50; Akt: 05.07.2018 13:17 Print

Grüne kämpfen jetzt gegen die Waldviertel-Autobahn

Die Landessprecherin der Grünen Helga Krismer präsentierte mit der Waldviertler Landtagsabgeordneten Silvia Moser eine deutliche Gegenposition zur „Waldviertelautobahn“.

Helga Krismer und Silvia Moser bei der Pressekonferenz in Horn. (Bild: Die Grünen NÖ )

Helga Krismer und Silvia Moser bei der Pressekonferenz in Horn. (Bild: Die Grünen NÖ )

Zum Thema
Fehler gesehen?

Helga Krismer dazu: „Einer Autobahn im Waldviertel fehlt jede verkehrsplanerische Grundlage. Es gibt keine öffentlichen Studien insbesondere bezüglich Verkehrsaufkommens für eine Notwendigkeit eines Korridors durch die Region. Das Projekt verschlingt nicht nur an die 5 Milliarden an Steuergeldern, sondern versiegelt auch hunderte Hektar an Boden."

Und weiter: "Wohn- und Erholungsgebiete werden für die entsprechenden Zwecke unbrauchbar gemacht. Eine Autobahn zu bauen in Zeiten von Klimakatastrophen und nicht erreichbaren Klimazielen ist kontraproduktiv. Die Geisterfahrt der ÖVP NÖ und der NÖ Landesregierung braucht eine deutliche Gegenposition und wir verfügen im Waldviertel mit Silvia Moser eine ausgezeichnete Stimme gegen dieses überflüssige Verkehrsprojekt.“

"Nein zur Lkw-Transitroute durchs Waldviertel"

Silvia Moser ergänzt: „Wir sind bekannt als Gesundheitsregion mit sanftem Tourismus und vielen Zukunftschancen. Eine LKW-Transitroute mit diesem Korridor durchs Land macht mir auch großen Sorgen in Bezug auf den enormen Flächenverbrauch. Was könnte man mit den prognostizierten Kosten von 5 Mrd. Euro sonst für das Waldviertel machen? Nämlich einen echten Breitbandausbau und den rascheren Ausbau und die Vertaktung der öffentlichen Verkehrsmittel wie Franz-Josefs-Bahn, Kamptalbahn sowie gute Anbindung dieses Schienenangebotes mit Bussen."

Als längst überfällig bezeichneten die Grünen den Ausbau des Bildungsstandortes Waldviertel und den Einsatz verstärkter arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen. Auf der Seite der Grünen NÖ (www.noe.gruene.at) findet man nun eine Online-Petition „Nein zur LKW-Transitroute durchs Waldviertel“, wo "innerhalb kurzer Zeit mehrere hunderte Unterschriften und Beiträge gegen dieses Verkehrsprojekt aufgeschlagen sind.“

"Die Grünen NÖ sprechen sich damit klar gegen dieses Milliarden teure Projekt auf Kosten der Lebensqualität und der Umwelt aus. Die ÖVP NÖ und die NÖ Landesregierung agieren als politische Geisterfahrer in Zeiten der Klimakatastrophe, denn eine Waldviertelautobahn bringt nur sehr viel LKW-Transitverkehr, Lärm und Umweltbelastung und vernichtet dauerhaft 2000 Hektar wertvoller Agrarfläche. Es ist unverantwortlich, das Waldviertel in den nächsten 30 Jahren im Glauben zu lassen, nur durch die Autobahn wird alles besser“, so Helga Krismer.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gast am 05.07.2018 21:17 Report Diesen Beitrag melden

    ....

    Also ich hab von vielen, auch von Waldviertler gehört, dass es sehr nervig ist, nach Wien zu kommen, da es ziemlich lange dauert und sind für eine Autobahn. Sehr komisch... Auch finde ich es Witzig, dass man alles abbaut (Eisenbahn, etc.) und dann fordert man eine Maut für Pendler mit Autos. PS: Eine Autobahn vermindert den Verkehr durch Ortschaften, d.H. viel gesünder für Anrainer als ohne Autobahn. :)

    einklappen einklappen
  • erich07 am 05.07.2018 17:21 Report Diesen Beitrag melden

    versiegelt Boden

    Versiegelt hunderte Hektar Boden - der ist gut - in den letzten Jahren wurde eigentlich jedes Grün in Parkplätze aus Beton verwandelt und bei der Autobahn wäre es wenigstens nützlich weil dann die Luft in den Ortschaften wegen weniger Verkehr besser würde.

    einklappen einklappen
  • WehrtEuchEndlich am 05.07.2018 23:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gibt's doch gar nicht mehr!

    Eigentlich unfassbar, dass sich noch immer ein paar Fanatiker dieser implodierenden GrünInnen finden, die uns mit ihren Verboten und Zwängen drangsalieren wollen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Max Mustermann am 06.07.2018 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn

    Wo rekrutieren die GrünInnen immer diese Models?

  • WehrtEuchEndlich am 05.07.2018 23:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gibt's doch gar nicht mehr!

    Eigentlich unfassbar, dass sich noch immer ein paar Fanatiker dieser implodierenden GrünInnen finden, die uns mit ihren Verboten und Zwängen drangsalieren wollen.

  • Klaus Lohninger am 05.07.2018 22:08 Report Diesen Beitrag melden

    LKW auf Schiene

    So hieß es einmal. Aber leider werden Gleise aus dem Boden gerissen um doppelt so teuer eine doppelt so giftige Autobahn zu bauen. Krank!

  • Gast am 05.07.2018 21:17 Report Diesen Beitrag melden

    ....

    Also ich hab von vielen, auch von Waldviertler gehört, dass es sehr nervig ist, nach Wien zu kommen, da es ziemlich lange dauert und sind für eine Autobahn. Sehr komisch... Auch finde ich es Witzig, dass man alles abbaut (Eisenbahn, etc.) und dann fordert man eine Maut für Pendler mit Autos. PS: Eine Autobahn vermindert den Verkehr durch Ortschaften, d.H. viel gesünder für Anrainer als ohne Autobahn. :)

    • Klaus Lohninger am 05.07.2018 22:11 Report Diesen Beitrag melden

      Sie wissen aber schon

      dass gar kein LKW-Verkehr noch gesünder ist? Wenn der nämlich auf der Schiene unterwegs ist (was die ÖVP mit Rot und Blau verhindert)

    • Anti Links am 05.07.2018 23:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Klaus Lohninger

      Also nicht unsere Politik, sondern der uns vorgegebene Transit-Wahn der hochgelobten EU ist Schuld daran.

    einklappen einklappen
  • erich07 am 05.07.2018 17:21 Report Diesen Beitrag melden

    versiegelt Boden

    Versiegelt hunderte Hektar Boden - der ist gut - in den letzten Jahren wurde eigentlich jedes Grün in Parkplätze aus Beton verwandelt und bei der Autobahn wäre es wenigstens nützlich weil dann die Luft in den Ortschaften wegen weniger Verkehr besser würde.

    • Lea Pohl am 05.07.2018 22:06 Report Diesen Beitrag melden

      Luft besser - WIE?

      Dann sind die Abgase ein paar hundert Meter daneben? Die Luft kennt keine Mauern, das Klima keine Grenzen. Jeder gefahrende Kilometer ist schädlich!

    einklappen einklappen