Leutzmannsdorf

11. Januar 2018 15:29; Akt: 11.01.2018 14:50 Print

Haus in Flammen: Zwei Personen im Krankenhaus

In Leutzmannsdorf (St. Georgen am Ybbsfelde) brach in einem Wohnhaus ein Brand aus: Verdacht auf Rauchgasvergiftung bei zwei Personen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gegen 7.30 uhr konnte man die Rauchschwaden bereits aus kilometerweiter Entfernung erkennen. Ein Haus in Leutzmannsdorf (Bez. Amstetten) stand in Flammen. Das Feuer war aus unbekannter Ursache ausgebrochen.

Die Freiwilligen Feuerwehren St. Georgen, Krahof, Viehdorf, Seisenegg und Ferschnitz rückten mit 40 Mann und einem Atemschutzkompressor an, bekämpften stundenlang die lodernden Flammen.

Durch die extreme Rauchentwicklung mussten zwei Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Mehrere Räume brannten vollständig ab. Nach ca. drei Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Die Brandursache wird nun ermittelt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(Ros)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.