Bezirk Krems

13. März 2018 11:19; Akt: 13.03.2018 22:36 Print

Heißes Wasser: Frau erlitt schwere Verbrennungen

Unglück in Gföhl am Dienstagvormittag: Eine Frau zog sich schwere Verbrennungen zu, wurde per Helikopter ins Wiener AKH geflogen.

Per Heli wurde das Opfer ins Krankenhaus gebracht.  (Bild: Bezirksfeuerwehr (Symbolfoto))

Per Heli wurde das Opfer ins Krankenhaus gebracht. (Bild: Bezirksfeuerwehr (Symbolfoto))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lebensgefährliche Verbrennungen (Verbrühungen) hat sich am Dienstagvormittag eine Frau in Hohenstein bei Gföhl (Bezirk Krems Land) zugezogen. Die Pensionistin hatte sich mit heißem Wasser derartige Verletzungen zugezogen, dass neben einem Rotkreuz-Rettungsteam auch der Rettungshubschrauber Christophorus 2 alarmiert werden musste.

Nach notärztlicher Erstversorgung wurde das Opfer mit dem ÖAMTC-Notarzt-Helikopter ins Wiener AKH geflogen. Dort wird die ältere Frau nun von einem Ärzteteam auf der Abteilung für Verbrennungsopfer intensivmedizinisch versorgt.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(Lie)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.