NÖ-Wahl

07. Januar 2018 17:59; Akt: 07.01.2018 16:08 Print

Hoppala! Orte wundern sich über falsche SPÖ-Plakate

In Niederösterreich herrscht Wahlkampf, es wird plakatiert, was das Zeug hält. Mancherorts sorgt das aber für leichte Verwirrung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Riesengroß und mit hippem Spielzeugschnauzer posiert Richard Pregler gemeinsam mit SP NÖ-Chef Franz Schnabl am Plakat in Missingdorf. Er ist Spitzenkandidat der Roten im Bezirk Hollabrunn. An und für sich nichts Ungewöhnliches, wird doch am 28. Jänner gewählt.

Umfrage
Wen würden Sie heute in NÖ wählen?
23 %
19 %
47 %
3 %
2 %
6 %
Insgesamt 1927 Teilnehmer

Problem an der Sache: Den Herren Pregler kann man in Missingdorf gar nicht wählen. Die Ortschaft liegt nämlich im Bezirk Horn, eigentlich hätte dort also Josef Wiesinger am Plakat herumalbern sollen. Bei den Bewohnern sorgt das Hoppala für Verwunderung.

Ein Bezirkswechsel steht für die Missingdorfer aber freilich nicht an. Und auch eine Erklärung dürfte schnell gefunden sein. Die 120-Seelen-Gemeinde liegt nicht weit von der Hollabrunner Bezirksgrenze (blaue Linie in der Karte) an einer gut befahrenen Straße. Das Plakat wird also großteils von Autofahrern gesehen, die in den Bezirk Hollabrunn wollen.

Falsche Zielgruppe?

Über ein etwas eigenwilliges Plakat der SPÖ wundert man sich derzeit auch in Texing (Bez. Melk) – gerade mal ein Großflächenplakat der Roten ist dort zu sehen. Die Botschaft, die dafür gewählt wurde: Es gibt zu viel Stau wegen der Verkehrspolitik der ÖVP. Staus sind im ruhigen Texing allerdings eher ein Jahrhundertereignis.

(min)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ottibub am 07.01.2018 18:51 Report Diesen Beitrag melden

    Silverstone

    Na ja, was ist von der Roten Chaostruppe schon zu erwarten. Die nächste Schlappe steht vor der Tür.

  • Wienerberg am 07.01.2018 18:59 Report Diesen Beitrag melden

    fragwürdig

    Kam von den Roten schon je einmal etwas vernünftiges? Das Wort Logik scheinen die sowiso nicht zu kennen, also versuchen sie sich an einen Grashalm fest zu halten um sich vor dem verschwinden in der Versenkung zu retten. baba und foits net...

  • ENGLAND10 am 07.01.2018 19:04 Report Diesen Beitrag melden

    Es geht Berg ab mit der Partei

    Wundert es wem. Totales Chaos bei der Partei, Angst vor der nächsten Blamage.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Besorgter Bürger am 07.01.2018 22:35 Report Diesen Beitrag melden

    Kein SPÖ Wähler

    Nun ja.... Wenn aber auf dieser Straße hauptsächlich Hollabrunner unterwegs sind, dann hat's ja Sinn. Nach der Bekanntgabe, dass das Hartz IV Modell auch in AT angestrebt wird, würde ich mir in der zweitschwächsten Einkommensregion Österreichs allerdings Gedanken machen, ob ich für blau oder Schwarz meine Stimme vergeude...

  • Hausverstand am 07.01.2018 21:08 Report Diesen Beitrag melden

    Ist schon der 1. April?

    Scheinbar möchte die SPÖ die NÖer in den April schicken. ;-D

  • Don Hermano am 07.01.2018 20:59 Report Diesen Beitrag melden

    Grinzing

    Glaub das hat der Michl veranlasst, nach einer Visite in Grinzing... hicks....

  • sodala am 07.01.2018 20:04 Report Diesen Beitrag melden

    soso ......

    hm ... warum Verwirrung? Das einzige was mich verwirrt ist die Schlagzeile Grüße aus Vorarlberg

  • Maiku am 07.01.2018 19:54 Report Diesen Beitrag melden

    Rotes Chaos

    Typisches rotes Chaos wie in den letzten 10 Jahren. Die Sozialisten bauen immer mehr ab und haben keinen Bezug zur Realität.