Stockerau

07. Februar 2018 19:35; Akt: 07.02.2018 20:07 Print

Keime: Leitungswasser im Spital verunreinigt

Im Landesklinikum Stockerau werden derzeit keine Patienten mit schlechtem Immunsystem aufgenommen, das Trinkwasser ist verunreinigt.

Das Spital nimmt keine Patienten mit schwachem Immunsystem auf. (Bild: iStock, BWAG/Wikipemedia)

Das Spital nimmt keine Patienten mit schwachem Immunsystem auf. (Bild: iStock, BWAG/Wikipemedia)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Donnerstag vergangener Woche befinden sich im Trinkwasser der Landesklinikum Stockerau (Bez. Korneuburg) krankheitserregende Keime. Diese dürften im Rahmen von Umbauarbeiten ins Wasser gelangt sein.

Anfang Februar herrschte im Spital deshalb Dusch- und Trinkverbot. Das Duschverbot konnte nach einem Tag wieder aufgehoben werden, auch die Wasserhähne wurden mit speziellen Filtern versehen – Händewaschen sollte somit bedenkenlos möglich sein.

Derzeit wird das Wasser chemisch behandelt, das Trinkverbot des Leitungswassers ist nach wie vor aufrecht. Patienten und Personal werden mit Mineralwasser versorgt. Allgemein werden bis auf weiteres keine Patienten mit geschwächtem Immunsystem im Spital aufgenommen.

(min)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • WolfgangHeute am 07.02.2018 21:09 Report Diesen Beitrag melden

    Kontrollversagen

    Wie kann so etwas geschehen. Da gibt es genügend technische Möglichkeiten an sich sauberes Wasser ohne Chemie keimfrei zu machen. Und dann so etwas in Mitteleuropa?

  • Ha Ah am 07.02.2018 22:03 Report Diesen Beitrag melden

    Umweltbewusst

    Was mich nicht wundert.... weiß ich aus guter Quelle, dass manche Autowerkstätten Öl in den Kanal leeren. Und das ist sicher nicht nur von einem Auto, an dem man einen Ölwechsel vorgenommen bzw. vornimmt. Naja, wenn man nicht weiß wo und wie man es entsorgen soll..... Ach ja, im übrigen... wäre nett, wenn meine Nachricht nicht wieder einfach so verschwindet....vielen Dank

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ha Ah am 07.02.2018 22:03 Report Diesen Beitrag melden

    Umweltbewusst

    Was mich nicht wundert.... weiß ich aus guter Quelle, dass manche Autowerkstätten Öl in den Kanal leeren. Und das ist sicher nicht nur von einem Auto, an dem man einen Ölwechsel vorgenommen bzw. vornimmt. Naja, wenn man nicht weiß wo und wie man es entsorgen soll..... Ach ja, im übrigen... wäre nett, wenn meine Nachricht nicht wieder einfach so verschwindet....vielen Dank

  • WolfgangHeute am 07.02.2018 21:09 Report Diesen Beitrag melden

    Kontrollversagen

    Wie kann so etwas geschehen. Da gibt es genügend technische Möglichkeiten an sich sauberes Wasser ohne Chemie keimfrei zu machen. Und dann so etwas in Mitteleuropa?