Wieselburg

30. August 2017 21:45; Akt: 30.08.2017 21:57 Print

Kirchenschändung: 6 Täter jetzt ausgeforscht

6 Jugendliche aus dem Mostviertel wurden jetzt überführt: Sie sollen 25 Straftaten, darunter die Kirchenschändung in Wieselburg, begangen haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Kirche in Wieselburg wurde verwüstet.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach einem Einbruch und der Verwüstung der Pfarrkirche Wieselburg (Bezirk Scheibbs, "Heute berichtete") hat die Exeutive sechs Teenager (15 bis 18) ausgeforscht. Die Gruppe soll seit Juni insgesamt 25 Straftaten begangen haben.

Die Bande soll auch in der Nacht auf 21. August in der Wieselburger Pfarrkirche den Tabernakel aus der Verankerung gerissen, Sand ausgeschüttet, damit ein Pentagramm geformt und vor den Altar gemacht haben. Außerdem werden ihnen zwölf Coups in Lokale, Baucontainer, Autos und Lagerräume angelastet, bei denen Geld erbeutet wurde. Und sie sollen bei insgesamt acht Coups Zeitungskassen, Lebensmittel und Markenschuhe gestohlen und zudem fünf Sachbeschädigungen begangen haben. Die Tatorte lagen neben Wieselburg auch in Pöchlarn und Amstetten.

Die Verdächtigen geständig, sie wurden der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

(Lie)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • magister am 30.08.2017 23:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kirchenschändung

    Gott sei dank sind sie ausgeforscht! Jetzt aber nicht mit Samthandschuhen anfassen!

Die neusten Leser-Kommentare

  • magister am 30.08.2017 23:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kirchenschändung

    Gott sei dank sind sie ausgeforscht! Jetzt aber nicht mit Samthandschuhen anfassen!

>