Bezirk Korneuburg

11. Oktober 2018 21:15; Akt: 11.10.2018 21:42 Print

Lenker ohne Schein rast Polizei davon, baut Unfall

Wilde Szenen Mittwochabend auf der A22 bei Stockerau (Korneuburg) mit Verfolgungsjagd und jeder Menge Blechschäden!

Der 33-Jährige lieferte sich mit der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd (Bild: Helmut Graf (Symbolbild))

Der 33-Jährige lieferte sich mit der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd (Bild: Helmut Graf (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Szenen wie in einem schlechten Action-Film ereigneten sich Mittwochabend gegen 21.10 Uhr auf der Donauufer-Autobahn bei Stockerau (Bezirk Korneuburg): Ein 33-Jähriger raste über die A22 Richtung Hollabrunn, kam dabei auch an einer Streife der Autobahnpolizei vorbei, gab, anstatt sich einzubremsen, nochmals Gas und überholte den Dienstwagen mit vollem Karacho.

Umfrage
Besitzen Sie einen Führerschein?

Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf, schalteten Blaulicht und Folgetonhorn ein, doch der Lenker ließ sich einfach nicht aufhalten. Im Gegenteil: Er stieg nochmals aufs Gaspedal, raste, um andere Autos zu überholen, über den Pannenstreifen und verursachte so einen Crash mit fünf Fahrzeugen. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

Duo sprang aus Auto, sprintete davon

Doch auch das stoppte den Mann nicht: Er fuhr noch einige hundert Meter weiter, dann sprangen er und sein Beifahrer aus dem Wagen und rannten davon.

Bei einer örtlichen Fahndung durch die Polizei konnte man erst den Beifahrer anhalten, dann wurde auch noch der 33-jährige Lenker erwischt. Das Tüpfelchen auf dem "i": Der Mann besitzt weder einen Führerschein, noch ist das Auto zum Verkehr zugelassen.

Der 33-Jährige wurde bei der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(nit)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bert am 11.10.2018 23:45 Report Diesen Beitrag melden

    SCHADENSWIEDERGUTMACHUNG !

    Ich habe in der "NÖN" die Fotos gesehen alle Autos älteren BJ und Totalschäden . Die armen Beteiligten müßen sich nun um ein Neues umsehen und selbst bezahlen . Der Typ gehört in einer Firma angekettet und müßte den Schaden auf den letzten abarbeiten .

  • Ehklar am 11.10.2018 22:09 Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Die Geschädigten können sich gratulieren. Der Typ bekommt eine Anzeige nach VwStG, und das war's. Hoffentlich auch eine nach StGB wegen Gemeingefährdung.

    einklappen einklappen
  • Ullrich am 12.10.2018 04:44 Report Diesen Beitrag melden

    Strafen massiv anheben als Abschreckung

    neben dem Ersatz aller entstandenen Kosten (Einsatz, Verwaltungs-/Strafverfahren, Schäden) als Draufgabe noch mindestens 10.000 EUR Strafe als Lehre und als Abschreckung für andere die glauben ihre eigenen Gesetze machen zu können. Man kann abschließend nur froh sein, dass niemand verletzt wurde

Die neuesten Leser-Kommentare

  • altermann am 12.10.2018 10:05 Report Diesen Beitrag melden

    FREIFUSS

    Bei so einen Tatbestand nicht Anzeige auf Freifuß sondern sofort U-Haft wegen Wiederbegehungsgefahr

  • Tim Braverman am 12.10.2018 07:41 Report Diesen Beitrag melden

    Warum auch nicht ?

    kriegt ja eh nur eine Anzeige...und die wird ihm in seiner Heimat vollkommen Blunzn sein !

  • Ullrich am 12.10.2018 04:44 Report Diesen Beitrag melden

    Strafen massiv anheben als Abschreckung

    neben dem Ersatz aller entstandenen Kosten (Einsatz, Verwaltungs-/Strafverfahren, Schäden) als Draufgabe noch mindestens 10.000 EUR Strafe als Lehre und als Abschreckung für andere die glauben ihre eigenen Gesetze machen zu können. Man kann abschließend nur froh sein, dass niemand verletzt wurde

  • lagarde am 12.10.2018 04:04 Report Diesen Beitrag melden

    wieviel Promille hatte der Beifahrer?

    Glück im Unglück für die Polizei, dass sie nicht nur den Beifahrer erwischt haben, sondern auch noch den besitzlosen Führerscheinbesitzer selbst. Den Beifahrer könnens äußerstenfalls wegen Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes verdonnern.

  • Wiena am 12.10.2018 00:36 Report Diesen Beitrag melden

    Logisch

    Klar das er flüchtet, wer einen FS hat, hat auch was zu verlieren und reist sich zusammen....