Niederösterreich

15. August 2018 14:00; Akt: 15.08.2018 11:56 Print

Mann kündigt Bankraub und Suicide by Cop ab

Alarm für die Polizei im Bezirk Amstetten am Dienstag: Ein Anrufer erklärte er werde eine Bank in Strengberg ausrauben und dabei könne er ruhig erschossen werden.

 (Bild: heute.at)

(Bild: heute.at)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit nicht unterdrückter Rufnummer rief am Dienstagmorgen (4.42 Uhr) ein Mann bei der Bezirksleitstelle Amstetten an und meinte: "Ich werde heute eine Bank in Strengberg überfallen. Dabei kann ich ruhig von Euch erschossen werden."

Die Exekutive ließ beide Geldinstitute in Strengberg überwachen - einstweilen wurde auch der Anrufer geortet. Um 9.25 Uhr konnte der Verdächtige bei einer Tankstelle in Grein (Bezirk Perg, OÖ) festgenommen werden. Der 56-Jährige gab bei der Einvernahme den Anruf zu und wurde in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

Informationen mit Hilfsangeboten

Informationen mit Hilfsangeboten für Personen mit Suizidgedanken und deren Angehörige bietet das Suizidpräventionsportal des Gesundheitsministeriums. Unter www.suizid-praevention.gv.at finden sich auch Kontaktdaten von Hilfseinrichtungen in Österreich.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(Lie)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ruhige Kugel am 15.08.2018 15:50 Report Diesen Beitrag melden

    Mr.

    In den USA hätten sie ihn erschossen, bei uns wird da gelassen reagiert und festgenommen - meistens. Mir taugt das.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Ruhige Kugel am 15.08.2018 15:50 Report Diesen Beitrag melden

    Mr.

    In den USA hätten sie ihn erschossen, bei uns wird da gelassen reagiert und festgenommen - meistens. Mir taugt das.