03. Januar 2018 08:00; Akt: 03.01.2018 13:29 Print

NÖ Sicherheitsgipfel im St. Pöltner Landhaus

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und LH Stellvertreter Michael Pernkopf trommelten alle wichtigen Einsatzkräfte zusammen um Sicherheitsthemen zu besprechen.

Großer Aufmarsch beim Sicherheitsgipfel im Landhaus: Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner gemeinsam mit LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und den Chefs der Einsatzorganisationen.  (Bild: NLK Filzwieser)

Großer Aufmarsch beim Sicherheitsgipfel im Landhaus: Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner gemeinsam mit LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und den Chefs der Einsatzorganisationen. (Bild: NLK Filzwieser)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tatü-Tata-Gipfel bei Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (VP) im St. Pöltner Landhaus am Mittwoch: Die Chefin und Stellvertreter Stephan Pernkopf luden alle relevanten Sicherheits- und Rettungsorganisationen aus NÖ ein: Feuerwehrchef, Polizeidirektor, Militärkommandant, Samariterbund und Rotes Kreuz, Zivilschutzverband, Notruf NÖ und IT-Experten.

Vor allem die Vor- und Nachteile von elektronischer Sicherheitstechnik oder selbstfahrenden Autos seinen ein großes Thema, mit dem man sich auseinandersetzen müsse. Auch das behördliche Krisen- und Katastrophenmanagement solle seitens des Landes weiter ausgebaut werden, kündigte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (VP) beim Sicherheitsgipfel an.

"Wir wollen uns zum Thema Cyber-Kriminalität regelmäßig treffen, um es in den Mittelpunkt zu stellen und weiter daran arbeiten zu können", so Mikl-Leitner. Gemeinsame Zusammenarbeit der Einsatzkräfte sei in diesen Bereichen besonders wichtig, auch zukünftig sollen weitere Kooperationen eingegangen und Übungen intensiviert werden.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(Ros)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • SockenRambo am 03.01.2018 19:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Badnerbahn

    NÖ wäre sicherer, wenn man den Neubürgern, das verlassen der Bundeslangrenzen, untersagen würde... Bzw keine AUSFLÜGE aus Traiskirchen mit der Badnerbahn zum Karsplatz...

  • Schleimi am 03.01.2018 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Interessant

    ist das jene Johanna Mikl-Leitner die als Innenministerin die Polizei ratzfatz zusammengestutzt hat?

Die neusten Leser-Kommentare

  • SockenRambo am 03.01.2018 19:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Badnerbahn

    NÖ wäre sicherer, wenn man den Neubürgern, das verlassen der Bundeslangrenzen, untersagen würde... Bzw keine AUSFLÜGE aus Traiskirchen mit der Badnerbahn zum Karsplatz...

  • Schleimi am 03.01.2018 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Interessant

    ist das jene Johanna Mikl-Leitner die als Innenministerin die Polizei ratzfatz zusammengestutzt hat?