EuroMillionen

05. September 2018 08:21; Akt: 05.09.2018 11:17 Print

Mostviertler gewinnt 45-Millionen-Jackpot

Es gibt nur einen Gewinner des Europots. Der Gewinner kommt aus Niederösterreich und erhält für "5 plus 2 Richtige" 45,4 Millionen Euro.

Symbolfoto. (Bild: Reuters)

Symbolfoto. (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei der Euromillionen Ziehung vom Dienstag, dem 4. September 2018 wurden folgende Gewinnzahlen* gezogen: 05, 14, 28, 30, 47 Sternenkreis: 4, 11

Umfrage
Was würden Sie mit einem so hohen Lottogewinn machen?
7 %
27 %
47 %
6 %
13 %
Insgesamt 6047 Teilnehmer

Nur ein einziger Glücksritter hatte die "5 plus 2 Richtige" und konnte sagenhafte 45.447.459 Euro abstauben. Nach Angaben der Österreichischen Lotterien geht der Gewinn an einen Spieler aus dem Mostviertel.

Auch "5 plus 1" wurde nur von einem Mitspieler geknackt, dieser erhält immerhin noch 814.822 Euro.

Bei der nächsten Ziehung am kommenden Freitag geht es im Europot um 17 Millionen Euro.

Erst im Mai hatte ein Tipp aus Tirol einen ebenfalls gigantischen Geldregen über einen heimischen Spieler niedergehen lassen: Auch damals wurde der Europot geknackt und die Gewinnsumme war ähnlich: 45,5 Millionen Euro waren im Topf - die musste sich eine Spielergruppe aus fünf Personen teilen. Das machte aber noch immer ziemlich stolze 9,1 Millionen pro Kopf.

*Alle Angaben ohne Gewähr

Den vergangenen Dienstag wird der "EuroMillionen Spielteilnehmer" aus dem Mostviertel wohl nie vergessen – und damit auch nicht den Montag-Abend davor. Denn da betrat er kurz vor 19 Uhr seine Annahmestelle und versuchte mit sieben Quicktipps sein Glück, das er rund 28 Stunden später auch tatsächlich – europaweit als einziger – hatte: Der Computer hatte in den fünften Tipp die Kombination 5, 14, 28, 30 und 47 sowie die Sternenzahlen 4 und 11 gesetzt, und genau diese Zahlen wurden dann auch gezogen.

Exakt 45.447.459 Euro ist dieser Sologewinn wert, und dies ist der sechsthöchste EuroMillionen Gewinn in Österreich seit Einführung des Spiels im Jahr 2004.

Insgesamt wurde der Europot bereits 16 Mal in unserem Land geknackt, der höchste Gewinn wurde im Jahr 2008 von einem Kärntner mit 55,6 Millionen erzielt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • MichaelKoptis am 05.09.2018 05:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herzlichen Glückwunsch!

    Gratulation dem Glückspilz/der glücklichen Gewinnerin!!!!

  • gabiwh am 04.09.2018 23:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umfrage

    Bei der Umfrage fehlt der Punkt: ... mich würde der Schlag treffen! ;-)

  • Alex am 05.09.2018 07:17 Report Diesen Beitrag melden

    Fluch und Segen zugleich

    Einerseits ist da das Geld, andererseits hat man keine Freunde und Familie mehr. Ich weiß nicht ob ich so extrem viel wollen würde. Die anfängliche Mitfreude schwänkt dann schnell in Neid und Missgunst um, wenn man nix rausrückt, wo man doch jetzt eh so viel hat. Selbst erlebt nach einem Erbe mit weit weniger Geld. Und 45 Millionen kann man nicht leicht verstecken.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Annamaria am 05.09.2018 18:23 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Könnte der Glückspilz mir 7 Millionen Euro geben, ich könnte mir Grund und 7 Häuser bauen oder bauen lassen ;vermieten und auch selbst einziehen. Das ist ein guter Rat. Ich hätte viel Freude daran.

    • Hans am 08.09.2018 12:12 Report Diesen Beitrag melden

      NullEzechiel

      Warum nicht selber arbeiten, sparen und ein vernünftiges Leben leben dann kannst du dir das Haus von deinem ersparen Geld bauen und muß nicht betteln gehen.

    einklappen einklappen
  • Alex am 05.09.2018 07:17 Report Diesen Beitrag melden

    Fluch und Segen zugleich

    Einerseits ist da das Geld, andererseits hat man keine Freunde und Familie mehr. Ich weiß nicht ob ich so extrem viel wollen würde. Die anfängliche Mitfreude schwänkt dann schnell in Neid und Missgunst um, wenn man nix rausrückt, wo man doch jetzt eh so viel hat. Selbst erlebt nach einem Erbe mit weit weniger Geld. Und 45 Millionen kann man nicht leicht verstecken.

  • Berni am 05.09.2018 07:04 Report Diesen Beitrag melden

    Gewinn

    Würde einen großen Teil spenden und vielleicht heimlich einen Ferrari kaufen. Hoffe der Gewinner bleibt am Boden und findet keine falschen Freunde. Viel Glück damit.

  • Pat am 05.09.2018 06:12 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte ...

    Bitte ich bräuchte nur 400000 Euro ^^ mehr nicht

    • Muki Muk am 05.09.2018 08:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pat

      "nur" ist gut ja :))

    einklappen einklappen
  • MichaelKoptis am 05.09.2018 05:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herzlichen Glückwunsch!

    Gratulation dem Glückspilz/der glücklichen Gewinnerin!!!!