Bezirk Gmünd

14. August 2018 12:02; Akt: 14.08.2018 11:09 Print

Radfahrer stürzt über Hang: Per Heli ins Spital

Zu einem schweren Fahrradunfall kam es Montagabend bei Weitra (Bezirk Gmünd).

Der Rettungshubschrauber brachte den Mann ins Spital  Symbolbild. (Bild: Feuerwehr (Archiv))

Der Rettungshubschrauber brachte den Mann ins Spital Symbolbild. (Bild: Feuerwehr (Archiv))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schwerer Fahrrad-Crash am Montag gegen 19 Uhr auf der Landstraße zwischen Schagges und Weitra im Bezirk Gmünd: Ein 60-Jähriger war das Schlusslicht einer achtköpfigen Radler-Gruppe, als der Kärntner in einer scharfen Linkskurve plötzlich die Kontrolle über sein Rennrad verlor und stürzte. In Folge stürzte er rund zehn Meter über eine steile Böschung in einen Wald ab, verlor dann das Bewusstsein.

Ein nachkommender Pkw-Lenker sah das Rad auf der Straße liegen, blieb stehen und sah nach dem Rechten – die Radlergruppe, die mit dem Mann unterwegs war, bemerkte den Sturz nicht.

Als der Autofahrer den 60-Jährigen entdeckte, schlug er sofort bei der Rettung Alarm. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus nach Horn geflogen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(nit)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.