Niederösterreich

21. September 2017 12:33; Akt: 21.09.2017 12:34 Print

Rekord? Über 21.000 Blutspender im Sommer

Die Blutspendekampagne war in Niederösterreich diesen Sommer ein voller Erfolg. Über 21.000 spendeten, laut LK Holding rekordverdächtig.

LH-Stv. Pernkopf (2.v.l.) bedankte sich bei Vertretern der drei größten Blutspendegruppen des Landes: Kommandant Christoph Hackl (1.v.l., FF Weißes Kreuz), Petra Zuser (NÖGKK) und Hans-Peter Hohlweg (BolfrasKaserne Mistelbach). (Bild: LK-Holding NÖ)

LH-Stv. Pernkopf (2.v.l.) bedankte sich bei Vertretern der drei größten Blutspendegruppen des Landes: Kommandant Christoph Hackl (1.v.l., FF Weißes Kreuz), Petra Zuser (NÖGKK) und Hans-Peter Hohlweg (BolfrasKaserne Mistelbach). (Bild: LK-Holding NÖ)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum Ende der heurigen Blutspendekampagne zog LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf (VP) Bilanz: "Wir haben im Kampagnenzeitraum von 54 Tagen 14.292 Blutspender gezählt. Das ergibt 265 Spender pro Tag – ein unglaublicher Wert, der zeigt, dass die Niederösterreicher Solidarität untereinander großschreiben."

Auch unmittelbar nach Ende der Kampagne wurde brav weitergespendet. Über 21.000 Blutkonserven, kamen in diesem Sommer in NÖ zusammen. Die Spenderzahl sei laut NÖ Landeskliniken Holding rekordverdächtig.

Die diesjährige Blutspendekampagne lief unter dem Motto „ECHTE HELDEN BLUTEN. SPENDE BLUT. RETTE LEBEN.“ Die Holding hatte dabei vom 7. Juni bis 30. Juli in ganz NÖ zum Spenden aufgerufen.

Die Aktion wandte sich besonders an junge Niederösterreicher ab 18 Jahren. "Dass es gelungen ist, gerade junge Menschen zu motivieren, erfüllt mich mit Zuversicht, gerade im Hinblick auf die Zukunft unseres gesamten Bundeslandes", so LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf abschließend.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(min)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.