Niederösterreich

14. September 2017 09:17; Akt: 28.09.2017 22:01 Print

Chemie-Alarm: Fass Salpetersäure lief auf Lkw aus

Groß-Alarm für Feuerwehr, Schadstoff-Experten und Rettung in Pöggstall (Bezirk Melk): Ein großes Salpetersäure-Fass auf einem Lastkraftwagen lief aus.

Der Tank Salpetersäure wurde mit einem Gabelstapler vom Lkw gehoben, etwa die Hälfte lief aus. (Bild: Feuerwehr )

Der Tank Salpetersäure wurde mit einem Gabelstapler vom Lkw gehoben, etwa die Hälfte lief aus. (Bild: Feuerwehr )

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schadstoff-Alarm in einem Molkerei-Betrieb im Raum Pöggstall: Ein rund 1.000-Liter-Fass mit Salpetersäure wurde vermutlich beim Be- oder Entladen von einem Lastwagen beschädigt. Sofort wurden Feuerwehr und Schadstoffexperten herangezogen, das Areal wurde großräumig abgesperrt.

Nach der ersten Lageerkundung musste die Alarmstufe auf "S3", also Chemieunfall mit größeren Umweltschäden, erhöht werden.

Feuerwehrsprecher Franz Resperger zu "Heute": "Ein 1.000 Liter-Tank dürfte beschädigt worden sein, etwa die Hälfte der darin gelagerten Säure ist ausgelaufen. Es besteht aber weder Gefahr für Mensch noch Umwelt."

Der Behälter wurde mit einem Gabelstapler vom Lkw gehoben, die Schadstoff-Züge der Feuerwehren Melk und Amstetten stehen, ebenso wie zahlreiche weitere Wehren, im Einsatz.

Die reine Säure ist farblos, ätzend und hat einen scharf stechenden Geruch. Salpetersäure wird zur Herstellung von Düngemitteln, Farb- und Sprengstoffen verwendet.

(Lie)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.