Niederösterreich

02. Januar 2018 05:50; Akt: 02.01.2018 07:13 Print

Silvesternacht: Einsatzbilanz der Rettung

Die Rettungsdienste in Niederösterreich hatten mit 277 Notfalleinsätzen eine der ruhigsten Silvesternächte der letzten Jahre.

277 Notfalleinsätze hatten die Rettungskräfte in der Silvesternacht in Niederösterreich zu bewältigen (Symbolbild).  (Bild: iStock)

277 Notfalleinsätze hatten die Rettungskräfte in der Silvesternacht in Niederösterreich zu bewältigen (Symbolbild). (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit ausgelassenen Partys, großen Veranstaltungen und spektakulären Feuerwerken wurde das neue Jahr begrüßt - wie an allen Tagen im Jahr, standen auch zu diesem Anlass die Mitarbeiter des Roten Kreuzes, des Arbeitersamariterbunds und der Johanniter-Unfall-Hilfe bereit, um bei Notfällen und anderen Hilfeleistungen zur Stelle zu sein.

Bei Verletzungen durch Böller, Raketen und Kracher, konnte in diesem Jahr ein Rückgang von acht Prozent verzeichnet werden. Bei Einsätzen mit Notarzt - wegen bewusstloser Patienten nach übermäßigem Alkoholkonsum, Stürzen mit Kopfverletzungen, Brandereignissen oder akuten Herz- und Lungenerkrankungen - gab es allerdings einen Anstieg von zehn Prozent. Von den Mitarbeitern des Notrufes wurden in dieser Nacht 1.148 Telefonate mit einer Gesamtgesprächszeit von knapp 35 Stunden geführt. Dank des professionellen Systems und der perfekten Zusammenarbeit der Einsatzkräfte seien 277 Notfallrettungseinsätze, Krankentransporte, telefonische Beratungen und sonstige Hilfeersuchen optimal koordiniert gewesen, so die Niederösterreichischen Rettungsdienste.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(Ros)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.