Drama

05. Juli 2017 16:03; Akt: 05.07.2017 16:29 Print

Soldat stirbt bei Fallschirmsprung

Ein deutscher Bundeswehrsoldat starb bei einer Fallschirmsprungübung des Jagdkommandos. Die Unfallursache ist bislang unklar.

Ein deutscher Soldat starb bei einer Fallschirmsprungübung (Bild: Bundesheer)

Ein deutscher Soldat starb bei einer Fallschirmsprungübung (Bild: Bundesheer)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einer Fallschirmsprungausbildung kam es am Mittwochvormittag zu einem Unfall mit tödlichem Ausgang. Bei einer Übung des Jagdkommandos erlitt ein deutscher Bundeswehrsoldat schwerwiegende Verletzungen.

Mit einem Hubschrauber vom Typ AB-212 stiegen mehrere Berufssoldaten auf 1.500 Meter Höhe. Unter den Soldaten befanden sich auch zwei deutsche Bundeswehrsoldaten, die als Trainer fungieren sollten.

Fallschirm hat sich geöffnet

Die Unfallursache ist bislang unklar. Der Ministeriumssprecher Oberst Michael Bauer gab an, dass beim Absprung keinerlei Probleme herrschten. Der Fallschirm öffnete sich auch wie geplant. Als der Bundeswehrsoldat am Boden ankam, soll er bereits tot gewesen sein.

Obwohl sofort Rettungsmaßnahmen vom Notarzt vorgenommen wurden, verstarb er. Der Unfallhergang wird nun untersucht.

Das Bundesheer bekundet den Hinterbliebenen seine aufrichtige Anteilnahme.

+++Mehr in Kürze+++

(ds)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.
>