Bruck/Leitha

12. Januar 2018 19:45; Akt: 12.01.2018 18:15 Print

Süß: Kleine Rasselbande mischt das Tierheim auf

Ziemlich rund geht es derzeit im Tierheim Bruck/Leitha zu. Fünf kleine Schäfermischlinge sind eingezogen und tollen durch das Haus. Namenspaten werden gesucht.

Frischer Wind im Tierheim: Fünf Welpen toben durch das Haus. (Bild: Tierheim Bruck/Leitha)

Frischer Wind im Tierheim: Fünf Welpen toben durch das Haus. (Bild: Tierheim Bruck/Leitha)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Derzeit heißen die fünf Welpen noch "Schatzi, Mausi oder Liebling" - doch das soll sich ändern: Die Schäfermischlinge, alles stramme Burschen, toben im Tierheim Bruck an der Leitha umher.

Umfrage
Würden Sie einen der Welpen adoptieren?

Die Welpen entstanden aus einer Liaison einer Schäferhündin und eines unbekannten Rüden. Die anderen Geschwister konnten schon vermittelt werden, doch das Quintett blieb über. Die Betreuer suchen Namenspaten. Gegen eine Spende von 20 Euro erhalten die Paten und Patinnen eine Urkunde mit ihrem Patenwelpen. Morgen werden die kleinen Racker via Facebook einzeln vorgestellt.

Die fünf Buben sind 11 Wochen alt und bereit, die Welt und ihre Menschen kennen zu lernen. Sie können von Montag bis Freitag von 9-12 Uhr nach telefonischer Vereinbarung unter 02162/65426 besucht werden. Heute wird den Kleinen noch eine extra Portion Schlaf nach einem aufregenden Spieltag gegönnt.

Event-Vorschau: Am 19. Jänner findet ein Benefizkonzert zugunsten des Brucker Tierheims im Viper Room in Wien statt. Die Einnahmen kommen dem Tierheim zu Gute.

(hot)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hausverstand am 13.01.2018 02:06 Report Diesen Beitrag melden

    Sehen niedlich aus

    Einer der kleinen Welpen würde zu unserem 2 jährigen Charly als Spielgefährte passen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hausverstand am 13.01.2018 02:06 Report Diesen Beitrag melden

    Sehen niedlich aus

    Einer der kleinen Welpen würde zu unserem 2 jährigen Charly als Spielgefährte passen.

    • Tina Schuster am 13.01.2018 13:54 Report Diesen Beitrag melden

      @hausverstand

      In ein paar Monaten können Sie die kleinen Welpen kostenlos haben. Dann sind sie den Erstbesitzern nicht mehr willkommen und landen im Mülleimer, angebunden und ausgesetzt im Wald, falls sie vorher nicht zu Tode gefoltert wurden.

    einklappen einklappen