Bezirk Baden

10. August 2018 10:30; Akt: 10.08.2018 09:21 Print

Unfall mit BMW forderte Totalsperre auf der A21

Trümmerfeld auf der Außenring-Autobahn bei Alland Donnerstag am späten Abend: Ein BMW- und ein Pkw-Lenker konnten sich nicht über den Vorrang bei der Spurverengung einigen.

Die BMW Limousine wurde schwer beschädigt. (Bild: Feuerwehr Alland)

Die BMW Limousine wurde schwer beschädigt. (Bild: Feuerwehr Alland)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Da wollte wohl keiner der beiden nachgeben! Ein BMW und ein zweiter Pkw konnten sich Donnertstag am späten Abend auf der Außenring-Autobahn A21 bei Alland (Baden) nicht darüber einigen, wer zuerst fahren darf – die A21 geht an der Stelle von drei auf zwei Spuren zusammen. Möglicherweise übersahen sich die beiden Pkw auch.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Autos quer über die Fahrbahnen geschleudert, blieben verkehrsbehindernd auf der A21 stehen. Die BMW Limousine wurde völlig demoliert.

Totalsperre und Stau

Die Feuerwehr musste den Luxuswagen bergen und anschließend abschleppen, der zweite beteiligte Pkw konnte die Fahrt selbstständig fortsetzen.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, die A21 musste aber für die Dauer der Bergungsarbeiten komplett gesperrt werden. Es gab Stau.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(nit)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alois am 10.08.2018 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    Wieder einer

    Bald gibt es keine BMWs mehr, dank unserer neuen Mitbewohner.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Alois am 10.08.2018 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    Wieder einer

    Bald gibt es keine BMWs mehr, dank unserer neuen Mitbewohner.