Wieselburg

03. Januar 2018 04:07; Akt: 03.01.2018 09:45 Print

Vandalismus: Diebe zogen Spur der Verwüstung

Unbekannte brachen in Wieselburg in fünf Punschhütten ein, versenkten ein gestohlenes Moped und sprengten ein Rad in die Luft. Der Gesamtschaden beträgt rund 4.000 Euro.

Unbekannte brachen in mehrere Hütten ein und versenkten ein Moped.  (Bild: heute.at)

Unbekannte brachen in mehrere Hütten ein und versenkten ein Moped. (Bild: heute.at)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Spur der Verwüstung zogen unbekannte Täter durch Wieselburg: Zwischen dem Silvesterabend und dem Neujahrstag brachen Diebe in fünf Punschhütten im Schlosspark ein. "Die Tatzeit lässt sich aufgrund von Facebook-Einträgen und Kommentaren relativ gut eingrenzen", bestätigte die Polizei.

Die Täter verursachten einen enormen Sachschaden. Geld oder Inventar wurde keines gestohlen, da die Hütten bereits ausgeräumt waren.

Gestohlenes Moped versenkt

Beim Lagerhaus wurde ebenfalls eine Scheibe mit einem Stein eingeschlagen und ein Garagentor beschädigt. Die Täter entwendeten auch ein am Bahnhof abgestelltes Moped und demolierten es. Danach versenktes sie es in der Kleinen Erlauf. Dort wurde es am Ufer aufgefunden.

Weiters wurde an einem Fahrrad beim Bahnhof ein Böller angebracht und entzündet. Der Rahmen wurde beschädigt. Die Polizei geht davon aus, dass es sich immer um denselben Täter handelt. Hinweise sind unter der Nummer 059133/3157 erbeten. Der Gesamtschaden beträgt rund 4.000 Euro.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(hot)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.