Niederösterreich

05. September 2018 08:00; Akt: 04.09.2018 17:07 Print

Welche Städte boomen & wo die Bevölkerung sinkt

Inklusive Zweitwohnsitzer knackte St. Pölten jetzt die 60.000 Einwohner-Marke. Und wie sieht es im Rest von NÖ aus? „Heute“ nahm die Bevölkerungsentwicklungen genau unter die Lupe.

60.000 Menschen haben einen Wohnsitz in der Landeshauptstadt. (Bild: Picturedesk.com)

60.000 Menschen haben einen Wohnsitz in der Landeshauptstadt. (Bild: Picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Inklusive Zweitwohnsitzer knackte St. Pölten jetzt die 60.000 Einwohner-Marke ("Heute" berichtete). Und wie sieht es im Rest von NÖ aus? „Heute“ nahm die Bevölkerungsentwicklungen genau unter die Lupe:

Umfrage
Wo leben Sie?
21 %
17 %
22 %
13 %
27 %
Insgesamt 149 Teilnehmer

Landflucht lässt die Städte wachsen – das gilt auch für NÖ: Während St. Pölten, Wr. Neustadt, Klosterneuburg, aber auch Traiskirchen, Schwechat und Stockerau in den letzten Jahren massiv an Bevölkerung zulegten (siehe Tabelle), kämpfen Kleinstädte wie Gmünd, Schrems und Waidhofen/Thaya sowie Lilienfeld, aber auch Ternitz mit Abwanderung (siehe Tabelle).

Speckgürtel boomt

Kurios: Obwohl der Speckgürtel weiter wächst, legte die Stadt Mödling laut Zahlen der Statistik Austria nur um 193 Einwohner zu, dafür boomen Brunn/Gebirge (von 9.622 auf 11.864) oder Perchtoldsdorf (von 13.991 auf 15.047). Auch stark: Ebreichsdorf (Baden, von 8.876 auf 10.942). Stockerau hat mit 16.916 Einwohnern die Bezirkshauptstadt Korneuburg (12.986) weit überholt. Witzig: In der Gemeinde Ertl (Amstetten) lebten 2002 ebenso viele Menschen wie heute, nämlich 1.252.

Quelle: Statistik Austria, Zahlen exklusive Zweitwohnsitzen, Zählungen immer zu Jahresbeginn

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(nit)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • onlinekiebitz am 05.09.2018 11:35 Report Diesen Beitrag melden

    Da freuen sich ....

    .... aber die bürgermeister !!! da raschelt die kohle ! je mehr einwohner desto mehr gibts für die meister der bürger !

  • Preibisch am 05.09.2018 11:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nachdenken

    Jetzt noch eine Statistik wer die vielen kinder bekommt dann wird auch ersichtlich warum so gerne moslemische Flüchtlinge aufgenommen werden bzw moslemische Familien bevorzugt werden

  • Preibisch am 05.09.2018 13:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und bald giebts uns nicht mehr

    In 2 Generationen werden wir locker doppelt soviel sein allerdings werden es keine Österreicher oder Christen sein Dank an Bürgermeister und Politik

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Preibisch am 05.09.2018 13:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und bald giebts uns nicht mehr

    In 2 Generationen werden wir locker doppelt soviel sein allerdings werden es keine Österreicher oder Christen sein Dank an Bürgermeister und Politik

  • onlinekiebitz am 05.09.2018 11:35 Report Diesen Beitrag melden

    Da freuen sich ....

    .... aber die bürgermeister !!! da raschelt die kohle ! je mehr einwohner desto mehr gibts für die meister der bürger !

  • Preibisch am 05.09.2018 11:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nachdenken

    Jetzt noch eine Statistik wer die vielen kinder bekommt dann wird auch ersichtlich warum so gerne moslemische Flüchtlinge aufgenommen werden bzw moslemische Familien bevorzugt werden