Sankt Pölten

04. Juli 2017 08:59; Akt: 04.07.2017 09:02 Print

Wirbel um Messe: Schüler beteten zu Allah und Gott

Aufregung um eine Schulabschluss-Messe in St. Pölten: Es wurde zu Gott und zu Allah gebetet. Eine Mutter ist empört.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schülerin der Caritas-Fachschule für Sozialberufe in St. Pölten war verwirrt: „Beim Eingang in unsere Kirche wurden mir Zettel mit Texten in die Hand gedrückt. Wir beteten zu Allah und zu Gott“, sagt Lisa (Namen geändert). „Auch andere waren irritiert. Daheim erzählte ich es dann gleich meinen Eltern.“

Umfrage
Koran-Lesungen bei Schulmesse - in Ordnung oder nicht?
18 %
4 %
1 %
76 %
1 %
Insgesamt 2861 Teilnehmer

Mutter Anna (40) kritisch: „In einer Kirche zu sagen, es gäbe keine Gottheit außer Allah, finde ich nicht richtig. Und es ist eine katholische Privatschule.“

Karl Lahmer von der Caritas entgegnet: „Es war eine multireligiöse Abschlussfeier. Die gab es heuer zum zweiten Mal, letztes Jahr war das Fest im Dom. Das Mädchen geht in die 1. Klasse, war somit im Vorjahr nicht dabei. Religion ist bei uns verpflichtend und wird getrennt, bei der Abschlussfeier aber seit 2016 nicht mehr. Und Respekt und Toleranz stehen im Vordergrund.“ Mutter Anna sieht das anders: „In einer Moschee darf ich als Frau auch nicht einfach das Vaterunser beten. Ich will nicht, dass meine 14-jährige Tochter an Islam-Feiern teilnehmen muss.“

(Lie)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ist Er am 04.07.2017 07:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mag.

    Die Kirche schafft sich ab! Ich hoffe, dass der St. Pöltner Bischof Küng diesen Unsinn abstellt!

    einklappen einklappen
  • homer76 am 04.07.2017 09:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer das gleiche

    Dieses ständige buckeln vor den Muslimen geht einem schon gehörig auf den Wecker. Keine andere Glaubensgemeinschaft macht solche Probleme in Unserem Land.

    einklappen einklappen
  • myopinion am 04.07.2017 08:21 Report Diesen Beitrag melden

    Geht gar nicht

    Die Kinder müssen ernsthaft in einer katholischen Kirche zu Allah beten? Multireligiöse Messe? Offenbar hat man da vergessen die Eltern zu informieren. Sonst hätte die Messe wohl so nicht stattgefunden. Mein Kind wäre daheimgeblieben und ich würde es von dieser Privatschule nehmen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bärbel Baucks am 14.07.2017 19:51 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Wenn arabische ChristInnen zu Gott beten, nennen sie ihn 'Allah' - logisch, denn Allah ist schlicht das arabische Wort für Gott. Ich als Christin vertraue fest darauf, dass Christinnen und muslimische Menschen ebenso wie jüdische Menschen zu ein und demselben Gott beten (der übrigens, trotz der männlichen Grammatik WEDER männlich NOCH weiblich ist - oder auch beides und noch mehr)!

  • Ralf am 13.07.2017 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Arabische Christen sagen auch nicht Gott, sondern Allah. Es ist der Selbe. Nur hat er eben unterschiedliche Namen. Wir sind alle aus der Quelle Abrahams. Das was uns trennt ist zum Großteil von Menschen gemacht und nicht von Koran und Bibel.

  • VOLKER am 05.07.2017 22:29 Report Diesen Beitrag melden

    Bibel/Koran

    Der Koran hat in einer katholischen Kirche nix zu suchen umgekehrt dürfen Katholiken auch in keiner Moschee beten

    • Paul Panzen am 06.07.2017 11:37 Report Diesen Beitrag melden

      Diskussion auf Kleinkindniveau

      Wenn du mich nicht mitspielen lässt, lass ich dich auch nicht mitspielen! Sind wir Kindergartenkinder?

    • W. Dallal am 10.07.2017 17:06 Report Diesen Beitrag melden

      Frau

      So ein Quatsch. Gottes Häuser sind überall gleich. Es ist der gleiche Gott, nur eben in einer anderen Sprache. Für Christen aus arabischen Ländern heißt Gott eben Allah.

    • Kurt Huber am 17.07.2017 18:34 Report Diesen Beitrag melden

      Richtigstellung

      So ein Unsinn - natürlich dürfen Christen in Moscheen beten !!! Eine Moschee ist ein Gotteshaus für ALLE MENSCHEN ;-)

    einklappen einklappen
  • Tourmalin am 05.07.2017 17:01 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht verstanden

    Dies hat nichts mit "Islamisierung" zu tun. Gottes Größe zeigt sich auch darin dass er vielen Namen hat, weil er halt der Gott aller Menschen ist. Wo dies besser zu feiern als in der Kirche? Wer sich darüber aufregt soll die Bibel noch mal lesen.

    • Stefan am 06.07.2017 17:33 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht derselbe Allmächtige

      Wir Christen haben einen Gott der Liebe und Barmherzigkeit in 1. Instanz! Bei Allah sehe diese Attribute nie an 1. Stelle. Erhaben und Gewaltig werden meistens genannt. Von daher gibt es nur einen Namen. Eine katholische Kirche ist daher dem liebenden und barmherzigen Gott geweiht und nicht Allah.

    • Tarkov am 06.07.2017 22:42 Report Diesen Beitrag melden

      "Von daher"?

      Soll das dasselbe wie "deswegen" bedeuten?

    • Mike G am 10.07.2017 14:02 Report Diesen Beitrag melden

      @Stefan

      Auge um Auge, Blut um Blut, Zahn um Zahn - DAS ist liebend und barmherzig? Seltsame Ansichten....

    • Bernd am 13.07.2017 10:50 Report Diesen Beitrag melden

      Herr

      So ist es. Aber es gibt auch einige Moscheen, die waren einst Kirchen und andersherum. Wir sollten das fördern was uns eint. Und nicht was uns trennt

    einklappen einklappen
  • Knecht Albrecht am 05.07.2017 13:23 Report Diesen Beitrag melden

    Religion

    Ich bin Atheist und froh darüber. Die ganzen Religionen wollen nur eines den Menschen kontrollieren.