Niederösterreich

10. August 2018 06:30; Akt: 10.08.2018 06:33 Print

Würstel und Fleisch: Grillparty im Gefängnis

Schlemmen im Freien bei 35 Grad durften die Häftlinge der Wilhelmshöhe in Tullnerbach bei Wien am Donnerstag. Die Gewerkschaft kochte vor Wut (und Hitze).

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zartes Fleisch und herrliche Grillwürstel mit frischem Salat, dazu Fahnderl und Dekoration - fast idyllische Eintracht herrschte Donnerstagmittag auf der Wilhelmshöhe (Anm.: eine Außenstelle der Justizanstalt Wien-Josefstadt mit rund 40 Häftlingen, teils Kranke). Die Gästeliste reichte dabei vom Handydieb bis hin zum Mörder.

Umfrage
Grillen für Häftlinge - OK oder nicht?
50 %
27 %
4 %
18 %
1 %
Insgesamt 1097 Teilnehmer

„Ja, Donnerstagmittag wurde bei uns gegrillt. Dabei handelte es sich um eine sozialtherapeutische Veranstaltung zu Ehren der Ergotherapeutin, die jetzt 20 Stunden in der Woche da ist, also zugleich eine Infoveranstaltung. Und da wurde eben das Mittagessen gleich auf den Grill geworfen und von den Insassen im Freien eingenommen“, erklärt Kerstin Mitsch, Sprecherin der Justizanstalt Wien-Josefstadt.

Kritik von Gewerkschaft

Wenig Verständnis dafür hatte hat der blaue Gewerkschafter Roman Söllner: „Eine Grillfeier für Schwerverbrecher. Für viele arbeitende Justizwachebeamte absolut unverständlich und nicht nachvollziehbar.“ Kein Wunder - während die Gefangenen schlemmten, fielen die Beamten bei Gluthitze durch den Rost und mussten der Grillage in Uniformen beiwohnen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(Lie)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Reinhard am 10.08.2018 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    Grillfeier im Häfn ist

    wieder so eine sozialromantische Einlage. Wir bringen es wirklich noch zu Stande dass es im Gefängnis angenehmer ist als in Freiheit.

    einklappen einklappen
  • roni am 10.08.2018 08:33 Report Diesen Beitrag melden

    na sicher

    sind die nur im gefängnis um spaß zu haben und eine therapie - welche auch immer-- zu bekommen.haben auch sicher keine straftat begangen sind lauter justizirrtümer .nach meinem rechtsverständniss sollte gefängnis strafe sein, ich hab mich wohl getäuscht

  • Mama Renate am 10.08.2018 07:47 Report Diesen Beitrag melden

    Um 113.- Euro oder

    ... dort um ein Vielfaches, weil Häftlinge nicht Krankenversichert sind, darf man sich schon etwas erwarten. Andere sitzen "haftunfähig" auf der Hotelterrasse und simulieren mit der Zigarre im Munderl den nahen Erstickungstod. Das Ende unserer Gesellschaft ist eben angebrochen. Geht man ein Stück süd- oder ostwärts, so wird man erkennen, dass geordnete Verhältnisse absolut unwahrscheinlich und eine temporäre Ausnahmeerscheinung sind (eigentlich könnte man schon sagen waren). Jedes Stückchen Korruption zerstört ein großes Stück der Gesellschaft.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Fr am 24.08.2018 07:25 Report Diesen Beitrag melden

    Fr

    Was habe ich hier falsch verstanden in Österreich werden Täter belohnt statt bestraft, also das ist der Wahnsinn wie unser Steuergeld vergeudet wird das muss sofort aufhören. österreich braucht kein Date über Bestrafung Angst haben hier werden nur alle belohnt die Opfer werden bestraft den wir Opfer zu denen ich mich jetzt auch zähle erst heuer Steuerzahler werden bestraft und das muss sofort ein Ende haben. Die verantwortliche Person muss sofort zurücktreten.

  • pipolo am 11.08.2018 16:57 Report Diesen Beitrag melden

    UNSIN

    Blödes Österreich. Was sagen unsere neuen Politiker dazu? Ist wahrscheinlich ein neues Forschungsobjekt mit Spaßfaktor. Da geht's den Verbrecher ja besser als dem fleißigen Arbeiter der brav seine Zwangssteuer bezahlt.

  • Nimmer Lang am 11.08.2018 13:59 Report Diesen Beitrag melden

    Urlaubs Hefen

    Also, wenns mir einmal schlecht geht, ich mit 150 Euronen nimmer auskomm, stell ich was an, aber nur in Österreich, denn da ist Hefen wie Urlaub, und lass mich vom geduldigen Steuerzahler erhalten, und waun´s deppert san geh i has.

  • maverick am 11.08.2018 07:44 Report Diesen Beitrag melden

    Erfahrung

    Da Posten aber viele Experten. Lauter Häfnbrüder, die kennen sich aus. Man hat schon fast einen Minderwertigkeitskomplex, wenn man dort noch nicht war. Offenbar gehört das für viele Heute-Leser dazu.

  • Kann als Reisender schnell geschehen am 10.08.2018 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht nur in Ö. wird gegrillt.

    In Asien gibt es Häfen da grillen die jeden Tag aber nicht zum Spaß.

    • pipolo am 11.08.2018 17:04 Report Diesen Beitrag melden

      UNSIN

      Kein Vergleich mit unseren Luxushäfen. Dort sitzen in einer Zelle 50 u. mehr. Ohne WC; Bad, Fernseher, PC-Internet, weiches, sauberes Bett, Schnitzel, Hähnchen, frisches Gebäck usw.

    einklappen einklappen