Niederösterreich

02. Januar 2018 08:45; Akt: 02.01.2018 09:01 Print

Zwei Jahre Gefängnis für Thunfisch-Dieb (27)

Für den Diebstahl von 27 Dosen Thunfisch im Supermarkt und einiger Parfums in einer Drogerie in Bruck/Leitha fasste jetzt ein Slowake zwei Jahre Haft aus.

Der Slowake hatte es auf Thunfischdosen abgesehen (Symbolfoto). (Bild: Joachim Lielacher (Symbolfoto))

Der Slowake hatte es auf Thunfischdosen abgesehen (Symbolfoto). (Bild: Joachim Lielacher (Symbolfoto))

Zum Thema
Fehler gesehen?

27 Dosen Thunfisch im Wert von rund 80 Euro hatte Marek V. (27) im Oktober in einem Supermarkt in Bruck mitgehen lassen. Er verstaute die Dosen in seiner Umhängetasche und verließ das Geschäft. Dann ging er schnurstracks in eine Dorgeriekette und stahl dort einige Parfums im Wert von 430 Euro. Nur wenig später wurde der Kriminaltourist aus Osteuropa verhaftet.

Umfrage
2 Jahre Haft für den Diebstahl von Konservendosen und Parfums. Was halten Sie vom Urteil?
26 %
27 %
35 %
12 %
0 %
Insgesamt 292 Teilnehmer

Angeklagter grinste nur

Jetzt musste der vierfach vorbestrafte Slowake in Korneuburg auf die Anklagebank. Dabei zeigte sich der 27-jährige (Verteidiger Franz Stacher) ziemlich abschätzig gegenüber dem Gericht, grinste während des ganzen Prozesses, glaubte aufgrund des geringen Beutewertes und seiner Herkunft käme er glimpflich davon.

Nach Urteil grinste er nicht mehr

Konservendosen auf Staatskosten wird der Slowake die nächste Zeit genügend bekommen, denn die Richterin zeigte für die Diebstähle überhaupt kein Verständnis und stellte klar: "Österreich ist kein Selbstbedienungsladen." Beim Urteil verging dem Slowaken dann auch das Grinsen: zwei Jahre Schmalz, alle 24 Monate unbedingt - nicht rechtskräftig.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(Lie)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • gerecht. am 02.01.2018 09:21 Report Diesen Beitrag melden

    Guter schmalz.

    SUPER - arbeit der Richterin.Wenn ein dieb denkt das er unbestraft davon kommt,und noch oben drauf keine reue zeigt.Dann musser härter bestraft werden-damit Ihm sein dämliches grinsen vergeht.Bin stolz auf Die Richterin.

  • Günther Prien am 02.01.2018 09:44 Report Diesen Beitrag melden

    Gutes Urteil !

    Vielleicht lassen sich Nachahmer davon ein wenig einschüchtern !

  • zimbo am 02.01.2018 09:19 Report Diesen Beitrag melden

    Braaavo !

    Kein wunder daß die Immobilienpreise in korneuburg so steigen, schließlich wollen auch viele Wiener ihrem Slumlord entkommen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Robert am 02.01.2018 18:08 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht Rechtskräftig

    Leider ist da noch das Berufungsgericht dazwischen. Hoffentlich denken die auch noch mit und belassen das Urteil. Ansonsten bekommt er wie üblich bei uns, einen Klaps auf die Finger und ist schon gut. RIESEN KOMPLIMENT AN DIE RICHTERIN!!!!

  • Nazi-Nasser am 02.01.2018 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    Verwirrt

    Die Richterin sagte: "Österreich ist kein Selbstbedienungsladen." Warum musste sie "Österreich" erwähnen? Bestimmt eine Blau-Wählerin,ausserdem hat eine Richterin solche Sprüche zu unterlassen,nur weil er aus dem Ausland kommt muss sie nicht sofort mit der Österreich-Keule daherkommen.

  • Ori am 02.01.2018 16:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ori

    Aber die zwei Männer die Frauen sexuell missbraucht haben werden bloß angezeigt...vielleicht sollte diese Richterin den anderen mal Unterricht geben....

  • Lisbeth am 02.01.2018 12:03 Report Diesen Beitrag melden

    Guted Urteil

    Super!!!!Endlich einmal eine Richterin mit Hausverstand. DANKE!!!!!!!

    • Rorschach am 02.01.2018 15:05 Report Diesen Beitrag melden

      Gute Führung

      und schon ist er nach einem Jahr wieder draussen.

    einklappen einklappen
  • Christian am 02.01.2018 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Ausnahmeerscheinung diese Richterin

    Endlich eine Richterin die durchgreift, da fehlt nur noch ein mindestens 20 jähriges Einreiseverbot ins Gaunerparadies Österreich!