Marcus Franz

23. Januar 2018 06:30; Akt: 22.01.2018 19:02 Print

"Po-Grapsch-Politiker" bei Rechten-Kongress dabei

Der als "Po-Grapsch-Politiker" zweifelhafte Berühmtheit erlangte Marcus Franz ist Redner beim Rechten-Kongress im Wasserschloss Aistersheim.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sein „Grapsch-Outing“ machte ihn bekannt: Als vor knapp drei Jahren die Regierung plante, Po-Grapschen zu bestrafen, sprach sich der damalige Team-Stronach- und spätere ÖVP-Nationalrat Marcus Franz dagegen aus.

Mit der Begründung: Er habe durch „Po-Grapschen“ seine Ehefrau kennengelernt. „Po-Grapschen kann zur Hochzeit führen“, twitterte er damals. Wir berichteten.

Inzwischen ist Franz nicht mehr im Parlament, aber immer noch politisch aktiv – auch wenn er weiter nach rechts gerückt ist: Bei der Ärztekammerwahl in NÖ trat er als Kandidat auf der FPÖ-Liste an.

Und beim umstrittenen Rechten-Kongress „Verteidiger Europas“ am 3. März im Wasserschloss Aistersheim (Bez. Grieskirchen) tritt er als Redner auf – neben anderen Rechten, wie jetzt auf der Website der Veranstalter bekanntgemacht wurde.

Neben Marcus als Referenten mit dabei: der Deutsche Andreas Lichert, dem eine Nähe zur Identitären Bewegung nachgesagt wird. Dazu verschiedene rechte Verleger und Publizisten, etwa Wolfgang Dvorak-Stocker, Philip Stein oder Felix Menzel. Oder die Bloggerin Brittany Pettibone. Und – was durchaus interessant ist – auch der zweite Grazer Bürgermeister Mario Eustacchio (FPÖ).

Ob weitere FPÖ-Redner kommen werden, ist noch offen. 2016 war der jetzige Innenminister Herbert Kickl als Referent beim Kongress (damals in Linz) dabei. Sprach drinnen, während draußen gegen das Rechten-Treffen demonstriert wurde. Die halbe Linzer Innenstadt war deswegen abgeriegelt.

Davor fürchtet sich auch Aistersheim, wie Bürgermeister Rudolf Riener (ÖVP) "Heute" am Telefon sagte. In einem Satz: "Darauf können wir gerne verzichten."

Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gunti eli am 23.01.2018 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    Popo

    Huch, dachte schon das diese Geschichte über Pilz ist. Es gilt die Unschuldsvermutung!

    einklappen einklappen
  • Egon am 23.01.2018 10:08 Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist das Problem?

    Marcus Franz ist ein freier Mensch, der in einer Demokratie seine Meinung vertreten darf, solange er sich nicht einer Wiederbetätigung schuldig macht. Ob mir das gefällt oder nicht.

  • Max Mustermann am 23.01.2018 09:33 Report Diesen Beitrag melden

    Dumpfbackenregierung

    Die daily soap der Dumpfbackenpolitiker. Besser als Musikantenstadl!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Egon am 23.01.2018 10:08 Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist das Problem?

    Marcus Franz ist ein freier Mensch, der in einer Demokratie seine Meinung vertreten darf, solange er sich nicht einer Wiederbetätigung schuldig macht. Ob mir das gefällt oder nicht.

  • Max Mustermann am 23.01.2018 09:33 Report Diesen Beitrag melden

    Dumpfbackenregierung

    Die daily soap der Dumpfbackenpolitiker. Besser als Musikantenstadl!

  • Gunti eli am 23.01.2018 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    Popo

    Huch, dachte schon das diese Geschichte über Pilz ist. Es gilt die Unschuldsvermutung!

    • Nil am 23.01.2018 11:16 Report Diesen Beitrag melden

      Pilz mit Freund

      Wahrscheinlich sind Pilz und er gute Kumpel, und pflegen das gleiche Hobby. vielleicht ist der Giftpilz Gastredner

    einklappen einklappen