In Vöcklabruck

05. September 2018 15:02; Akt: 05.09.2018 15:02 Print

"Wachkühe" verhinderten, dass Bauernhof abbrannte

Durch lautes Muhen weckten Kühe eines Bauernhofes in Frankenmarkt ihren Bauern, verhinderten so einen Großbrand.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer braucht schon einen Wachhund, wenn man auch "muh"tige "Wachkühe" haben kann! Seine Tiere wurden für einen Bauern aus Frankenburg am Hausruck (Ortschaft Mayrhof) in Vöcklabruck zum Lebensretter. Durch lautes Muhen machten die Vierhufer ihren Besitzer Mittwoch in den frühen Morgenstunden auf das lodernde Feuer am Vierkanthof aufmerksam.

Was war passiert? Ein Traktor hatte Feuer gefangen. Er stand gemeinsam mit drei weiteren Traktoren in der Garage. Die Flammen ging schnell auf einen zweiten Traktor über und der Brand drohte außer Kontrolle zu geraten. Alarm für die Feuerwehr!

Die FF Frankenburg auf Facebook:

Die rückte mit rund 300 Mann aus 14 Mannschaften an. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte das Übergreifen des Brandes auf das Wohnhaus bzw. den Stalltrakt verhindert werden. Die Tiere blieben dadurch unverletzt.

Der Schaden dürfte aber dennoch enorm sein, sich ersten Schätzungen nach auf mehrere Hunderttausend Euro belaufen.

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(cru)