Tragischer Unfall in Kroatien

12. Oktober 2017 17:22; Akt: 12.10.2017 19:02 Print

Österreicher stirbt bei Crash mit Mannschaftsbus

Auf der kroatischen Insel Krk ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall: Der Lenker aus Österreich kollidierte mit einem Autobus und starb sofort.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Unfall ereignete sich laut "Novi List" am Donnerstag in den frühen Morgenstunden: Gegen 8 Uhr fuhr der Österreicher auf einer Bundesstraße. Bei einer unübersichtlichen Kreuzung kam es zu einem Zusammenstoß: Der BMW kollidierte mit dem Mannschaftsbus des HNK Rijeka.

Beifahrerin schwer verletzt

Die kroatische Polizei bestätigte nun, dass bei dem Unglück ein 83-jähriger aus Gmunden ums Lebens kam. Die 80-jährige Beifahrerin - ebenfalls Österreicherin - wurde schwer verletzt.

Der Polizeisprecher aus Rijeka erklärte: "Der Fahrer starb an Ort und Stelle. Die Beifahrerin musste aufgrund der Verletzungen in das Krankenhaus in Rijeka geflogen werden"

(slo)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fritz Gumpitsch am 12.10.2017 18:37 Report Diesen Beitrag melden

    Kreisverkehr

    Die Kreuzung dort kennt man . Dort kracht es auch öfters . Im Sommer staut es sich kilometerlang auf dem Zubringer aus dem der Mann herausgekommen ist wenn die Urlauber von der Fähre kommen , weil es sehr schwer ist , in die stark befahrene Straße einzubiegen . Warum dort noch kein Kreisverkehr gebaut wurde , frage ich mich seit 3 Jahrzehnten ?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fritz Gumpitsch am 12.10.2017 18:37 Report Diesen Beitrag melden

    Kreisverkehr

    Die Kreuzung dort kennt man . Dort kracht es auch öfters . Im Sommer staut es sich kilometerlang auf dem Zubringer aus dem der Mann herausgekommen ist wenn die Urlauber von der Fähre kommen , weil es sehr schwer ist , in die stark befahrene Straße einzubiegen . Warum dort noch kein Kreisverkehr gebaut wurde , frage ich mich seit 3 Jahrzehnten ?